Digitaler Nomade Werden: Wie wirst du digitaler Nomade?

Digitaler Nomade Werden: Wie wirst du digitaler Nomade?

Vor einiger Zeit habe ich mir die Frage gestellt, ob ich digitaler Nomade werden will. Warum? Ganz einfach. Vielleicht bist du wie ich und hast viele Interessen, möchtest reisen, suchst Herausforderungen, lernst gerne, brauchst Freiheit, möchtest einen Mehrwert schaffen und die Welt mit verändern.

Doch wie kannst du das machen? Vielleicht kennst du andere Menschen mit einem Lifestyle Business und alles scheint irgendwie so einfach – ortsunabhängiges Arbeiten, digitaler Nomade sein sowie eine Karriere und einen Lifestyle zu haben den du liebst. Schön und gut. Doch was ist, wenn du keinen Plan hast wie du dorthin kommst? Damals war das bei mir so. Zu dieser Zeit habe ich Menschen bewundert, die ortsunabhängig arbeiten konnten, digitaler Nomade waren und ein Lifestyle Business (das definiert jeder irgendwie anders 😉 ) hatten.

(Meine Definition von einem Lifestyle Business ist ein Leben in Freiheit, wo man seine Kreativität nutzen und sich letztlich selbst verwirklichen kann. Was ist deine Definition von einem Lifestyle Business? Schreibe mir es in die Kommentare.)

Was ist ein digitaler Nomade?

Immer mehr Menschen wollen reinen, Abenteuer und frei sein – sie wollen sozusagen eine Karriere und einen Lifestyle den sie lieben. Eine Möglichkeit das zu realisieren ist digitaler Nomade zu werden. Ein digitaler Nomade ist letztlich ein Solopreneur, Unternehmer oder aber auch Arbeitnehmer, der  fast ausschließlich digitale Technologien anwendet, um seine Arbeit zu verrichten und der dadurch ortsunabhängig arbeiten kann.

Doch wie machst du das? Wie kann man digitaler Nomade werden?

Digitaler Nomade werden und ein Lifestyle-Business zu haben

Der Wunsch war da und es blieb die Frage was ist ein digitaler Nomade? Auch war ich an einem Punkt in meinem Leben, wo ich sehr weit davon entfernt war. Ich war einer der Menschen, die in ihrem Job unglücklich waren. Irgendwie komisch, denn ich hatte einen sicheren Job, tolle Kollegen und ein vorbestimmtes Leben. Doch ich wollte mehr. Ich wusste tief in meinem Herzen, dass das Leben mehr zu bieten hat. Ich wollte wachsen, frei sein und anderen Menschen helfen. Doch irgendwie steckte ich in meinem Leben fest. Ich glaube, dass ich alles im Leben richtig gemacht habe und trotzdem fehlte etwas. War das jetzt jammern auf hohem Niveau?

Komisch war nur, dass so viele Menschen in meinem Umfeld gerne ihr eigenes Ding machen wollten. Sie wollten reisen. Die Welt sehen. Ihr Ding machen. Vielleicht auch digitaler Nomade werden. Jedenfalls wollten sie alle raus aus aus dem Hamsterrad.

Auch ich wollte das Hamsterrad verlassen. Doch ich hatte Angst und ich wusste nicht wie ich meine Ängste überwinden oder meine Komfortzone verlassen konnte. Denn ich habe einen riesigen Unterschied identifiziert, den mich vermutlich vom 96% der digitalen Nomaden unterscheidet. Ich habe eine Familie. Wenn ich also digitaler Nomade werden und eine Karriere und einen Lifestyle haben möchte, den ich liebe, dann treffe ich die Entscheidungen nicht nur für mich. Ich muss auch meine Familie mit in Betracht ziehen. Es sind letztlich mehrere Menschen davon betroffen und nicht nur ich. Und trotzdem ist meine Familie auch der Grund warum ich eine Karriere und einen Lifestyle brauchte den ich liebe. Zeit. Familie. Erfolg.

Okay, was ist nun die nächsten Schritte, um digitaler Nomade werden zu können und eine Karriere und Lifestyle zu haben, den du liebst.

Letztlich ein profitables Geschäftsmodell zu entwickeln und genau das ist es, was du hier finden wirst: Wie du ein profitables Geschäftsmodell aus deiner Leidenschaft entwickeln kannst. 

Schritt 1 zum digitaler Nomade werden – Klarheit

Du kannst kein digitaler Nomade werden, wenn du in der Komfortzone feststeckst

Das war die erste Erkenntnis die ich hatte: Wenn du Angestellter bist und digitaler Nomade werden willst, dann musst du anfangen dich persönlich zu entwickeln

Was hieß das konkret?

Ich musste lernen

Wenn du mit solchen Dingen beschäftigst, dann helfen dir (vielleicht 😉 ) meine kostenlosen Videos weiter. Klicke hier und erfahre mehr.

Eines ist mir in diesem Prozess klar geworden. Das Leben ist nicht vorgeschrieben. Wir fahren nicht wie ein Zug in eine Richtung. Das Lebens ist anders. Es ist wie ein Helikopter. Du kannst selbst entscheiden. Du hast die Freiheit zu entscheiden wohin du gehen willst.

Life is like a helicopter. You can steer yourself any direction you choose. #life #happy #lifestyle #lifestyleblogger #love #loveit #friends #amazing #nice #bestoftheday #zitat #zitate #zitateundsprueche #motivation #personaldevelopment #persönlichkeitsentwicklung #Berlin #believe #fate #destiny #schicksal #success #erfolg #erfolgreich

Ein von Gunnar Schuster (@gunnarschuster) gepostetes Video am

 

Der nächste Punkt, um digitaler Nomade werden zu können ist:

Herauszufinden was du wirklich im Leben willst

Es ist eine Sache digitaler Nomade werden zu wollen und eine andere Klarheit darüber zu haben WIE du damit dein Geld verdienen kannst. Ich habe schon oft gehört, dass man als Freelancer anfangen soll und auch erst mal „reinschnuppern“ soll.

Doch was ist, wenn man überhaupt

  • keine Ahnung hat womit man Geld verdienen kann?
  • nicht weiß, was die eigenen Stärken sind und wie man daraus ein profitables Geschäftsmodell macht?
  • seinen höchsten Werte im Leben nicht kennt (denn wenn du diese nicht kennst, wirst du nicht gemäß deines Sinn des Lebens leben und als digitaler Nomade garantiert scheitern)?
  • keinen Plan davon hat ein Lifestyle-Business zu starten und nur die Idee hat, dass man in seinem Leben etwas verändern will?

Du brauchst Klarheit. Klarheit darüber was du vom Leben willst. Der einfach Wunsch frei zu sein und dein Ding zu machen (so schön der auch ist) reicht nicht aus, um ein profitables Geschäftsmodell zu entwickeln. Wichtig hierbei ist auch herauszufinden was dein WARUM ist. Warum möchtest du digitaler Nomade werden? Was ist dein warum, dass dich tagtäglich antreibt?

Warum das warum so wichtig ist wird in diesem Video von Simon Sinek sehr gut erklärt:

(unbedingt ansehen, wenn du ein digitaler Nomade werden willst)

Wenn du dir wirklich Gedanken darüber machst, weißt du danach, was du vom Leben willst und was deine Stärken sind. Du hast sozusagen deine Ist-Situation analysiert.

„Digitaler Nomade werden Checkliste“ Teil 1 Schon Erledigt? Bemerkungen
 Du kennst deine Stärken Falls du deine Stärken nicht kennst, frage Freunde und Verwandte, ob sie 3 Stärken von dir nennen können.
Du kennst deine Schwächen Bist du bereit Fähigkeiten zu lernen die du für ein profitables Business brauchst?
Du kennst deinen höchsten Wert im Leben Wenn du deinen höchsten Wert im Leben nicht kennst, wirst du nicht die Energie aufbringen das zu tun was du tun willst.
Du kennst deine Leidenschaft Was ist es, das du vom Leben willst und warum willst du es erreichen?

Was ist nun der nächste Schritt um digitaler Nomade werden zu können.

Nutze deine Stärken und erschaffe ein profitables Online-Business

Okay, du weißt jetzt, was deine Stärken sind, du kennst deinen wichtigsten Werte und du weißt warum du es tust. Jetzt kannst du loslegen und eine Karriere und einen Lifestyle zu erschaffen, den du liebst, nicht wahr?

Schau dir am besten die Checkliste an und beurteile wo du stehst. Das wird dir vermutlich mehr Klarheit geben,

„Digitaler Nomade werden Checkliste“ Teil 2 Schon Erledigt? Bemerkungen
 Du kennst deine Stärken Falls du deine Stärken nicht kennst, frage Freunde und Verwandte, ob sie 3 Stärken von dir nennen können.
Du kennst deine Schwächen Bist du bereit Fähigkeiten zu lernen die du für ein profitables Business brauchst?
Du kennst deine höchsten Werte im Leben Wenn du deinen höchsten Wert im Leben nicht kennst, wirst du nicht die Energie aufbringen das zu tun was du tun willst.
Du kennst deine Leidenschaft Was ist es, das du vom Leben willst und warum willst du es erreichen?
Du hast eine Business Idee Gibt es einen Markt für deine Idee?
Du kennst deine Kunden Hast du einen Kundenavatar erstellt?
Du weißt, wie du dich positionieren willst Je spezifischer du wirst, desto einfacher ist es schnell Erfolg zu haben und damit Geld zu verdienen.
Du kennst dich mit der technischen Seite aus Weißt du, wie man einen Blog aufsetzt?
Du weißt, wie du dein Wissen in ein Produkt packst Bist du dir klar, welche Produkte du anbieten willst? Ebook? Audio? Video?
Du weißt, wie du Kunden über das Internet gewinnst Woher bekommst du deinen Traffic (Besucher)? Hast du eine Launch Strategie? Wie verwandelst du Interessenten in Käufer?
Du weißt welche Preisstrategie du verfolgst Weißt du zu welchem Preis dein Produkt am besten verkauft?

Schritt 2 zum digitaler Nomade werden – Vorbereitung

Wenn du Klarheit darüber hast, was du willst und womit du dein Geld verdienen kannst, solltest du darüber nachdenken, wie dein Lifestyle aussehen soll. Ein digitaler  Nomade zu werden kann auch bedeuten, dass du deinen Lebensstandard herunterschrauben musst – zumindest in der ersten Zeit. Das kannst du tun, indem du die Ausgaben reduzierst oder weglässt, die dein Leben nicht bereichern und stattdessen das Geld in dein Business und deine Bildung investierst. Letztlich kannst du auch mit wenig Geld glücklich leben und ortsunabhängig arbeiten. Der Lebenstand wird sich eh wieder anpassen, wenn dein Business größer wird.

Ein wichtiger Punkt um digitaler Nomade werden zu können ist

Wo möchte ich digitaler Nomade werden bzw. wo möchte ich leben?

Der einfachste Weg um die Ausgaben zu reduzieren ist irgendwohin zu gehen, wo die Lebenshaltungskosten niedrig sind. Eine gute Anlaufstelle dafür ist die Plattform Numbeo. Dort kannst du einzelnen Lebenshaltungskosten verschiedener Städte vergleichen und somit einen idealen Startpunkt zu finden.

Natürlich gibt es auch verschiedene Regionen wo sich digitale Nomaden aufhalten. Die beliebtesten Regionen sind Südostasien (Thailand, Vietnam und Indonesien (Bali)  und Lateinamerika (Chile, Belize, Costa Rica etc.). Dort sind die Lebenshaltungskosten im Vergleich zu Europa deutlich geringer.

Worauf solltest du noch achten, wenn du digitaler Nomade werden willst?

Fangen wir am besten mit der Kreditkarte an. Aus eigener Erfahrung kann ich nur empfehlen, dass du dir unbedingt eine Kreditkarte ohne Transaktionsgebühren holen solltest. Das heißt konkret, dass du mit dieser Kreditkarte im Ausland ohne Gebühren Geld abheben kannst. Optimal wäre noch, dass du mit der Karte noch Flugmeilen sammeln könntest.

Auch ist es wichtig, dass du deine Zeit schätzen lernst. Natürlich hast du als digitaler Nomade Unmengen an Freiheit. Das ist genial :). Doch du hast auch ein Ziel und es ist wichtig dieses Ziel zu verfolgen. Daher ist gutes Zeitmanagement extrem wichtig und auch mal ab und zu „nein“ zu sagen.

Schritt 3 zum digitaler Nomade werden – Testen?

Was meine ich mit Testen? Du hast jetzt vermutlich schon eine klare Vorstellung wohin du gehen willst. Du hast das Land ausgewählt und die Stadt. Vielleicht hast du auch schon Kontakt mit anderen digitalen Nomaden geknüpft. Doch irgendetwas hält dich zurück. Vielleicht es irgendeine Angst, die du hast und zuerst überwinden musst oder irgendetwas anderes. Egal was es ist.  Wenn du den Wunsch hast digitaler Nomade zu werden willst und noch nicht genau weiß, ob das Leben eines digitalen Nomaden etwas für dich ist, dann teste es doch einfach mal aus. Das heißt, nutze deinen aktuellen sicheren Job dafür, um dich vorzubereiten. Geh für zwei bis drei Wochen ins Ausland und lebe dort als digitaler Nomade und sammle Erfahrungen.

Erstelle dir eine Checkliste der Dinge die du mitnehmen willst und orientiere dich an der folgenden Checklist.

Hast du schon an folgende Dinge gedacht? Schon Erledigt?
Kreditkarte für die Reise dabei? (Business & Privat)
Die Kreditkartennummern seperat aufgeschrieben?
Kopien deiner Dokumente?
Laptop (mit allen Tools & Programmen die du brauchst)
Aufladegerät, Adapter, Kopfhörer
Dein Telefon 😉
Kamera
Ohrstöpsel, Schlafmaske, Nackenkissen
Hygienartikel (Zahnbürste etc.)
Kleidung (je weniger desto besser, die kannst du meist billiger in den jeweiligen Ländern kaufen) & Schuhe
Reisepass (den hätte ich beinahe vergessen zu erwähnen 😉 )

Ein Vorteil eines digitalen Nomaden ist es, dass du frei bist. Du wirst unglaubliche Möglichkeiten haben und auch viele Ablenkungen. Daher ist es so wichtig, dass du dir zunächst klar darüber wirst, was du willst. Der reine Wunsch digitaler Nomade werden zu wollen wird dich vermutlich nicht so weit bringen. Bleibe unbedingt fokussiert und habe den Mut auch einmal „nein“ zu sagen. Denn du bist ja da, um das Leben eines digitalen Nomaden zu testen und nicht ständig zu feiern. Dann kannst du gleich Urlaub machen und dann in deinen langweiligen Alltag zurück, der dich in keiner Art und Weise fördert.

Egal, ob du digitaler Nomade werden willst oder etwas anderes. Du brauchst Commitment das durchzuziehen.

Okay, das war der zweite Schritt zum Thema digitaler Nomade werden. Bald kommt mehr :).

gunnar schuster

 

Gunnar
 

Hey, ich bin Gunnar, Internet Unternehmer und Coach aus Leidenschaft. Mich interessiert Weltklasse Performance rund um Life & Business und auf diesem Blog wirst du Strategien und Methoden kennenlernen, um von NULL an ein profitables Online-Business aufzubauen - damit du mehr Freiheit im Leben hast.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments