Job kündigen: Warum du niemals einen Job haben solltest
4

Job kündigen: Warum du niemals einen Job haben solltest

Es ist wieder Montag morgen. Immer wieder der gleiche Trott, die gleichen leeren Gesichter und du spielst seit langer Zeit mit dem Gedanken deinen Job kündigen zu wollen.

Das Wochenende war zu kurz und hat auch nicht ausgereicht den Frust in deinem Job zu betäuben.

Du bist jetzt wieder auf Arbeit, fühlst die wie im Hamsterrad, ständig nur monotone arbeite und deine Gedanken schwirren immer um ein Thema:

Job kündigen.

  • Soll ich meinen Job kündigen?
  • Muss ich das jetzt für mein ganzes Leben machen?
  • Warum bin ich in diesem Job hier? Vor Jahren hatte ich so viele Träume – sind die jetzt alle tot?
  • Muss ich mich mit dem zufrieden geben?

Warum solltest du deinen Job kündigen?

Du bist nicht allein mit deinem Wunsch deinen Job kündigen zu wollen. Über 80% der Deutschen sind mit ihrem Job unzufrieden und wünschen sich mehr im Leben. Sie denken STÄNDIG darüber nach ihren Job zu kündigen, wissen aber nicht was danach kommen soll.

Schauen wir uns mal die Daten-Krake Google an. Google sammelt Nutzerdaten über deren Suchverhalten und das wird in Deutschland zum Thema Job angezeigt.

job kündigen

Google macht es sehr gut deutlich. Die meisten sind unzufriednen mit ihrem Job und wollen ihren Job kündigen oder denken zumindest darüber nach ihren Job zu kündigen.

Schon sehr bezeichnend, dass es ausschließlich negative Suchergebnisse gibt. Kein Wunder, dass Spiegel Online auch darüber schreibt, dass jeder ZWEITE (!!!) unzufrieden mit seinem Job ist.

job kündigen: jeder zweite ist unzufrieden mit seinem job

Arbeitsplatzunzufriedenheit ist der erste Schritt, dass Arbeitnehmer ihren Job kündigen wollen.

Vor kurzer Zeit hatte mir eine Bekannte darüber berichtet, dass sie ungern für deutsche Unternehmen (oder Start-Ups) arbeitet, da dort das Arbeitsklima richtig schlecht sei. Sie war in einem deutschen Unternehmen und hat schon nach kurzer Zeit ihren Job dort gekündigt. Schade. Sie meinte, dass insbesondere die Chefs der Grund waren, dass sie ihren Job kündigen wollte.

Damit ist sie nicht allein, denn auch die Suchergebnisse zu dem Thema bei Google sind ähnlich.

Job kündigen: Der Chef ist oftmals der Grund dafür, dass viele ihren Job kündigen wollen.

Job kündigen: Der Chef ist oftmals der Grund dafür, dass viele ihren Job kündigen wollen.

Und zu guter letzt spielen auch noch die Kollegen eine Rolle. Wenn diese so richtig nervig sind, dann macht es überhaupt keinen Spaß beim Job.

job kündigen

Fazit:

Du bist nicht allein damit, dass du darüber nachdenkst deinen Job kündigen zu wollen. Tausende Menschen wollen ihren Job jeden Monat kündigen oder denken darüber nach sich einen neuen Job zu suchen. Doch bevor du losgehst und deinen Job einfach kündigst, werde dir erst einmal klar darüber, was du gut kannst, was deine Leidenschaft ist und wie du damit gutes Geld verdienen kannst.

5 Gründe  warum du keinen Job haben und deinen Job kündigen solltest

Vielleicht geht es dir so wie es mir mal ging. Du hast es schon eimal laut ausgesprochen, dass du deinen Job kündigen willst. Wie hat dein Umfeld reagiert? Waren die Reaktionen so wie: „Du willst deinen Job kündigen? Das kannst du doch nicht machen! Du wirst auf der Straße leben.“ oder waren sie: „“Super, dass du deinen Job kündigen willst. Das ist die richtige Entscheidung. Du warst eh nicht glücklich.“ Vermutlich war es die erstere. Die meisten reagieren so, wenn man seinen Job kündigen will.

Der gesamte Artikel zum Thema Job kündigen baut mehr oder weniger auf einem Zitat von Jim Rohn auf:

„Die wichtigste Frage bei einem Job ist nicht „Wieviel bekomme ich?“, sondern die wichtigste Frage ist „Was werde ich?“

Wir werden also über 5 Punkte sprechen, warum du überhaupt keinen Job haben solltest. Vielleicht denkst du jetzt: „Was redet der? Natürlich brauche ich einen Job. Ich muss ja meine Rechnungen bezahlen?“

Das stimmt und lass uns kurz einen Schritt weiter vorne anfangen. Wenn wir ein bestimmtes Alter erreichen, wie beispielsweise wenn wir die Schule beenden, dann denken wir, dass wir unbedingt einen Job bekommen müssten. Doch es ist doch so: Nur weil alle es machen Mehrheit machten, heißt das noch lange nicht, dass es eine gute Idee ist.

Und ich glaube, wenn du darüber etwas nachdenkst, dann ist ein Job zu haben eines der schlechtesten Dinge die du tun kannst um für dich zu sorgen.

Job kündigen: 5 Gründe warum du keinen Job haben solltest

Job Kündigen: 5 Gründe warum du keinen Job haben solltest

Hier kannst du dir das Tramsskript zum Video: 5 Gründe warum du keinen Job haben solltest bzw. warum du deinen Job kündigen sollest herunterladen (klicke hier).

10 Gründe warum du niemals einen Job haben solltest

Nutze das Arbeitsblatt um herauszufinden, ob du deinen Job kündigen solltest.

Gründe zum Job kündigen und niemals einen Job haben Triff zu? (Ja/ Nein)
Du glaubst daran, dass Zeit gegen Geld zu tauschen richtig ist
Die falsche Denkweise: „Fehlende Erfahrung“
Du lässt dich abrichten
Das Risiko ist zu hoch
 Du hast einen unfähigen (einfältigen) Chef
Du musst nach Geld betteln
Du hast ein gleich bleibendes soziales Umfeld
Verlust der Freiheit
Du wirst ein Feigling

Treffen einige der Punkte auf dich zu? Vielleicht solltest du dann solltest du dich mit dem Thema Job kündigen näher beschäftigen.

Möchtest du immer noch einen Job oder willst du deinen Job kündigen?

Wenn du aktuell ein gut erzogener Angestellter bist, wird deine Reaktion auf die oben genannten Dinge sehr wahrscheinlich defensiv ausfallen. Das ist alles ein Teil deiner Konditionierung. Aber denke darüber nach – wenn die eben genannten Dinge keinen Fünkchen Wahrheit enthalten würden, dann bräuchtest du darauf auch nicht emotional reagieren, nicht wahr? Es ist letztlich nur eine Erinnerung an das, das du eh schon weißt. Du kannst deinen Käfig leugnen, doch der Käfig ist da. Vielleicht ist der Übergang so fließend, dass du diesen noch nie wahrgenommen hast – bist jetzt. Wie ein Hummer, der sein warmes Bad genießt ;).

Wenn dich das, was ich gesagt habe wütend macht, dann bist du auf dem richtigen Weg. Denn Wut ist ein höherer Bewusstseinszustand als Apathie. Eigentlich ist jegliche Emotion – auch Verwirrung besser als Apathie. Das faszinierende ist, dass wenn du an deinen Gefühlen arbeitest du bald erkennen wirst, dass das der Weg zur Ermutigung ist. Und sobald du diese Schwelle überschritten hast, wirst du loslegen und etwas in Bezug auf deine Situation tun. Du wirst anfangen eine Karriere und Leben zu haben, das du liebst – statt als wohl erzogenes Haustier zu leben.

Den Job kündigen und glücklich ohne einen Job sein

Okay, was passiert nach dem Job kündigen? Was ist nun die Alternative zu einem Job? Die Alternative ist es glücklich ohne einen Job für den Rest deines Lebens zu leben und ein Einkommen über andere Wege zu generieren. Erkenne zunächst, dass du ein Einkommen dadurch erschaffst, in dem du einen Wert generierst (und nicht durch Zeit). Finde daher einen Weg einen Wert für andere zu liefern und dann einen angemessenen Preis dafür zu nehmen. Einer der einfachsten Wege eine Karriere und Leben zu haben, das du liebst ist es, ein eigenes Business zu starten. Was auch immer du normalerweise als Angestellter tun würdest – finde einen Weg wie du einen Wert genau für diejenigen bereitstellst, die davon am meisten profitieren.

Es dauert etwas an Zeit nachdem du deinen Job gekündigt hast, aber die Freiheit ist das anfängliche Investment von Zeit und Geld tausendmal Wert.

Und natürlich kannst du alles, das du auf deinem Weg lernst mit anderen Teilen um mehr Wert zu erschaffen. Du kannst sozusagen ebenfalls deine Fehler monetarisieren.

Hier findest du einige interessante Dinge, die dir dabei helfen können loszulegen:

Das Selbstbewusstsein stärken um überhaupt loszulegen

Lerne wie du deine Komfortzone verlassen kannst

Wie du Prokrastination stoppen kannst

Eine der größten Ängste, denen du entgegentreten wirst ist, dass du vielleicht keinen wirklichen Wert anbieten kannst. Vielleicht ist Angestellter zu sein und für deine Zeit bezahlt zu werden das beste, das du tun kannst. Vielleicht ist das Thema Job kündigen gar nichts für dich. Vielleicht bist du gar nicht so viel wert. Diese Art der Denkweise ist Teil der Konditionierung. Wenn du anfängst diese Gehirnwäsche zu widerrufen wirst du bald bemerken, dass du über die Fähigkeiten verfügst einen enormen Wert für andere zu erschaffen. Und die Menschen wollen gerne dafür bezahlen. Es gibt eine Sache die dich davon abhält die Wahrheit zu sehen und das ist Angst.

3 Ängste, die du überwinden solltest

Alles was du brauchst ist Mut du selbst zu sein. Dein wahrer Wert liegt darin wer du bist und nicht was du tust. Die einzige Sache die du zum Ausdruck bringen brauchst ist dein wahres Selbst. Bisher wurden dir so viele Lüge erzählt warum du etwas nicht tu kannst. Aber du wirst niemals glücklich und zufrieden sein wenn du nicht den Mut hast es trotzdem zu tun.

Du weißt bereits tief in dir drinnen, dass ein Job nicht das richtige für dich ist und du lieber deinen Job kündigen solltest. Lass daher niemand anderen dir etwas erzählen. Lerne deiner inneren Stimme zu folgen und auf sie zu hören.

Und in ein paar Jahren von jetzt an wirst du zurückblicken und erkennen, das das (Job kündigen) eine der besten Entscheidungen war die du jemals getroffen hast.

Auch wenn ich nicht jedem empfehlen würde ein Online Business zu beginnen, ist es für viele Menschen der beste Weg eine Karriere und Leben zu erschaffen, dass sie lieben.

gunnar schuster

Gunnar
 

Hey, ich bin Gunnar, Internet Unternehmer und Coach aus Leidenschaft. Mich interessiert Weltklasse Performance rund um Life & Business und auf diesem Blog wirst du Strategien und Methoden kennenlernen, um von NULL an ein profitables Online-Business aufzubauen - damit du mehr Freiheit im Leben hast.

Click Here to Leave a Comment Below 4 comments