Oliver Schmuck: In 9 Monaten von 0 auf 20.000 Euro monatlich | Gunnar Schuster
3

Oliver Schmuck: In 9 Monaten von 0 auf 20.000 Euro monatlich

Heute haben wir im Interview einen sehr, sehr guten Freund von mir und zwar den Oliver Schmuck. Und Oliver hat eine wirklich bewegende Geschichte und dazu möchte ich dir ganz kurz ein paar Dinge erzählen. Oliver war ganz unten. Er hat einen Job gemacht, der ihm keinen Spaß machte und musste Dinge tun, die ihn nicht erfüllten. Er hatte extrem viele Schulden und doch hat er nicht aufgegeben und sich innerhalb eines Jahres ein digitales Business sozusagen von Null auf fünfstellige Monatsgewinne erschaffen.

Und hat nun mittlerweile über 6000 Unternehmer mit seinem Wissen geholfen. Lass uns also direkt starten, damit du mehr über Oliver und seine Strategien erfahren kannst. Er war mit seinem Produkt für 10 Monate auf Platz 1 in den Verkaufscharts bei Digistore (das hat vor ihm kein anderer geschafft).

Folge hier anhören oder herunterladen:

Podcast, Unlearning Podcast, Gunnar Schuster

Willst du das Transkript der Folge mit Oliver Schmuck durchlesen, dann kannst du das hier.

Inhalte des Interviews

  • Wir sprechen über sich selbstständig machen, Kaltakquise und wie Oliver das geändert hat
  • Warum Marketing so wichtig für deinen Erfolg ist
  • Wie du ein Marketing erstellst, dass die Kunden zu dir kommen
  • Was Oliver aus 30-40 Kursen für Unternehmer gelernt hat und was dir das bringt
  • Wie du ein digitales Produkt erstellst, das sich auch verkauft
  • Wie Oliver seine Ängste überwunden hat
  • Wie du mit Facebook Werbung deinen Umsatz vervierfachst
  • Was für Oliver wirklich wichtig ist, um erfolgreich zu sein
  • 6 Schritte für ein erfolgreiches Online Business
  • Warum du auch ein Online Business aufbauen solltest
  • Welche eine Sache für Oliver so wichtig für den Erfolg ist
  • Wir sprechen über Oliver’s Kundenavatar, Zielgruppe und Positionierung
  • Und viele Dinge mehr..

Exklusiver BONUS von Oliver Schmuck:

Oliver bietet als Geschenk einen Seminarplatz in seinem Live-Seminar (falls er sein Ziel bis Ende Februar 2016 nicht erreicht)

Wie kannst du teilnehmen? 

  1. Hinterlasse bei iTunes eine Bewertung zu diesem Podcast. Schreibe wie dir die Folge 004 mit Oliver gefallen hat (optional).
  2. Klicke hier und abonniere meine Facebook-Seite (denn dort werden die Gewinner veröffentlicht).
  3. Schreibe eines SMS (004 + deine E-Mail Adresse) an die 71117 (falls du aus Deutschland kommst) oder an die +491786662111 (für alle anderen Länder). Damit bist du automatisch dabei und wirst informiert sobald der Gewinner oder die Gewinnerin gezogen wurde.

Du hast in diesem Podcast die Möglichkeit eine SMS zu verschicken. Diese SMS kostet maximal 20 Cent aus dem deutschen Festnetz – Mobilfunk kann abweichen.

Mach den Podcast bekannter. Sharing is caring.

Willst du ansonsten wissen, was Oliver bei einem kompletten Neustart machen würde? Dann abonniere meinen Newsletter.

Versagensangst? Wie du Angst zu Versagen überwinden kannst (+ Prüfungsangst)!

Wie erreichst du Oliver Schmuck?

Empfehlungen von Oliver Schmuck

Podcast, Unlearning Podcast, Gunnar Schuster

Wo findest du mich überall? 

Bester Podcast auf Platz 1 in 5 Kategorien bei iTunes und in den Top100 bei den itunes-Charts.

Hier ist meine Facebook-Seite.

Hier findest du mich auf Youtube.

Transskript des Interviews mit Oliver Schmuck

Episode 4 mit Oliver Schmuck – In 9 Monaten von null auf 20.000 Euro monatlich

 

Einige Highlights dieser Episode:

 

  • „Die Frage ist: Mache ich Affiliate-Marketing oder mache ich ein eigenes Produkt?“
  • „Auf jeden Fall mit bezahltem Traffic (PPC) arbeiten“
  • „Man braucht einen gewissen Grundeinsatz im Online Marketing für Software, die einem das Leben leichter macht, da muss ich bereit sein zu investieren.“(500€-600€ monatlich)
  • „Wo ich meinen Videokurs veröffentlicht habe musste ich ja schon so wirken als ob ich der große Guru bin, war es aber noch gar nicht. Aber der Guru hat sich mit jedem weiteren Verkauf von sich aus entwickelt.“
  • Empfohlene Online-Kurse: „PPC Masterplan von Kris Stelljes, Online-Training: Unternehmer 2.0 von Marcel Schlee und Digimember

 

Oliver Schmuck:  

Mein Name ist Oliver Schmuck. Gleich mal zu meiner Geschichte: Ich bin eigentlich Vermessungsingenieur, habe mich direkt nach dem Studium selbständig gemacht 2001, habe mit einem Kollegen ein Vermessungsbüro gegründet. Von Anfang an das leidige Thema, vor Allem, wenn man sich gerade selbständig gemacht hat und nicht in der Szene bekannt ist, ist Kaltakquise machen, Türklinken putzen, das hat mich von Anfang an angekotzt aber das muss ja gemacht werden.

Das Ganze ging bis 2009, wir waren schon immer sehr innovativ und dann hatten wir die Idee, weil wir sowieso in der Baubranche unterwegs waren, dass wir ein Bauportal ins Leben rufen für die Gemeinden in Hessen, wo alle gemeindlichen Bauplätze aufgelistet sind, kostenfrei für die Kommunen und finanziert durch Firmen aus der Region aus dem Baubereich.

Aus der Logik her war es ein tolles Produkt, haben von 2010 an viel Geld in die Hand genommen und investiert, haben aber das Marketing vernachlässigt, wodurch wir 2013 die Reisleine gezogen haben und dann stand ich vor der Entscheidung „Hände heben oder Gas geben“, ich habe mich für Gas geben entschieden und habe im Prinzip ein Produkt für mich selbst kreiert.

Das Thema Kaltakquise hat mich angeekelt und ich war schon immer begeistert von den Online-Marketern, welche einen Automatismus entwickelt haben mit dem man automatisiert Kunden gewinnen kann und Umsatz machen kann.

Dann habe ich viele Kurse gekauft, ich denke mal 30-40 Kurse bestimmt, auch sehr teure Kurse, habe aus den Kursen das für mich beste herausgezogen.
Ich habe dann gleich im Juli 2013 angefangen ein Buch zu schreiben, welches ich unter dem Namen „Future Sale – Das einfache Erfolgskonzept für Unternehmer“ und wollte das als E-Book vermarkten. Ich wollte 47€ nehmen, aber das Problem ist, dass andere Bücher 20€ kosten und wenn du das vermarkten willst, dann ist das schwierig.

Ich habe im Februar eine sehr gute Entscheidung getroffen, habe den PPC Master-Plan von Kris Stelljes erworben, wo ich kein Geld hatte, habe ich Geld in die Hand genommen und investiert, das war die beste Entscheidung meines Lebens. Ich habe aus dem Buch einen Video Kurs gemacht und habe den Videokurs in einem Video Sales Letter beworben.
Ich habe am 5.Mai 2014 die erste Werbung dafür bei Facebook geschaltet und wenn man einen Video Sales Letter, der 25 Minuten ist, als Unbedarfter ansieht, denkt man sich gleich „Oh Gott, was ist das für ein Schrott“, habe trotzdem gesagt, dass ich ihn auf die Reise schicke.

Ich habe damals 3 Verkäufe gleich an diesem Tag gemacht, waren damals 49€ pro Verkauf, habe 50€ in Werbung investiert, die wurde gleich am 1. Tag refinanziert, habe in der ersten Woche weitere Verkäufe gemacht und so lief das ganze los. Jetzt ist es einer der populärsten Kurse in Digistore.

Ich habe in diesen 15 Monaten noch viel gelernt, viele Änderungen hineingebracht und bin letztendlich in die Führungsriege der Online-Marketern aufgestiegen und konnte bei der Master Mind „One Idea“ dabei sein.

Gunnar Schuster:

Super, ich habe mir ein paar Notizen gemacht und würde dir gern noch ein paar Fragen stellen. Du hast das Buch innerhalb kürzester Zeit geschrieben und den Kurs kurz danach fertig gehabt, wie hast du das strukturiert?

Oliver Schmuck:

Ich habe in den ganzen Kursen gelernt wie man ein Buch schreibt. Erst einmal: das Thema definieren, dann dieses Thema in verschiedene Kapitel unterteilen und dann nimmt man sich jedes Kapitel und macht daraus nochmal Unterkapitel. Man schreibt sozusagen zuerst das Inhaltsverzeichnis.

Viele machen den Fehler, dass sie einfach anfangen zu schreiben, einen riesen Berg vor sich haben und dann gleich blockiert sind. Wenn ich aber anfange das Inhaltsverzeichnis zu schreiben, genau die Punkte kenne, die ich vermitteln möchte, diese in 3 Ebenen gliedere und dann jede Ebene mit Inhalt fülle, dann bin ich sehr schnell fertig mit dem Buch.

Das waren bei mir 3 Monate, 110 Seiten in normaler Schrift und im Februar wollte ich das Buch schon verkaufen aber da kam wenig Resonanz, sodass ich gleich angefangen habe den Videokurs zu machen mit WordPress und „Optimizepress“, was für mich im Thema Mitgliederbereich das beste Tool ist, um den Mitgliederbereich auszuschmücken nutze ich dann „Digi-member“.

Gunnar Schuster:

Titel, Inhaltsverzeichnis und das mit Leben füllen. Das Buch hast du aus den besten Informationen die du hattest zusammengestellt und hast dann die Entscheidung getroffen den Videokurs zu machen?

Oliver Schmuck:

Genau. Dadurch, dass ich das Buch allgemein gehalten habe, hole ich die Unternehmer von Null an ab, auch wenn sie keine Ahnung von Online Marketing haben. Im Kurs war das Buch dann einfach ein Modul, das „Grundlagen“ hieß. Die einzelnen Kapitel sind dann 10 Lektionen geworden. Wenn jemand mit dem Kurs einsteigt hat er zunächst einmal die Grundlagen, die 10 Lektionen in Form von 10 PDF’s.
Da werden die Leute erstmal aufgerüttelt und bekommen eine neue Sichtweise auf das Thema Werbung und Marketing.

Jetzt wo ich viele Kunden habe, merke ich, dass es super Produkte gibt, aber das Marketing einfach schlecht ist, wirklich eine Katastrophe.

Beim Videokurs geht es auch um die Umsetzung. Die Theorie, die ich im Buch beschreibe, musste ich dann in praktische Lehrvideos ummünzen und habe dann 5 Wochen Module gemacht, wo ich die Leute in Woche 1 abhole und bis zu Woche 5 mitnehme, wo es dann um Traffic geht. Der Slogan war immer „In 5 Wochen zum Erfolg“ und so ist der Kurs aufgebaut.

Gunnar Schuster:

Du hast einen guten Punkt zum Marketing angesprochen. 2010 hattest du diese Plattform gegründet, hast Investitionen gemacht und hast festgestellt, dass du das Marketing vernachlässigt hast, vielleicht kannst du da nochmal intensiver drauf eingehen. Was hast du aus diesem Portal gelernt und wie wichtig ist das Marketing?

Oliver Schmuck:

Wir haben nur das Portal gesehen und nie geschaut wie wir das an den Mann bringen. Wir wussten schon, dass wir einen Vertrieb brauchen, Leute die rausgehen und die Handwerker akquirieren.
Den Fehler, den wir gemacht haben: wir haben kein Marketing gemacht, sondern nur in das Portal investiert.

Wir haben mehrere 100.000€ in das Portal investiert, haben gesagt „Das Feature fehlt noch und wenn das da ist, funktioniert es.“ Das haben wir 5-6-mal gemacht und haben uns immer mehr hineingeritten. Es hat jeder Automatismus gefehlt. Man musste jede Firma einzeln kontaktieren, musste hinfahren, es war eklig.

Ich habe so einen Hass gegen dieses Geschäft aufgebaut und auch heute laufe ich keinem Menschen mehr hinterher.
Das heutige Marketing ist so aufgebaut, dass die Leute für kleines Geld zu mir kommen. Die Maschine läuft, die automatisiert Interessenten zu Kunden macht und wenn jemand mehr möchte, kann er bitte zu mir kommen.

Gunnar Schuster:

Was ich faszinierend fand: du warst pleite. DU hast dich von 0 zu einem lukrativen Business hochgearbeitet. Wie viele Stunden hast du dann pro Tag investiert? Ich bin ja der Ansicht, dass die meisten, die so viel geschafft haben auch extrem viel gearbeitet haben.

Oliver Schmuck:

Der Vorteil war: ich hatte keine Alternative. Ich musste als full-time Job das Online Business voranbringen. Ich hätte kurzfristig irgendwelche Tätigkeiten machen können, hatte auch noch Firmenkunden von früher, die ich im Online Marketing unterrichtet habe.

Ich habe in der Summe aber nur 3000€ Umsatz gemacht, das hilft weder zum Leben, noch zum Sterben, hat aber kostbare Zeit gefressen, sodass ich auch diese Kunden noch abgeworfen habe um am Tag 12-14 Stunden an den Produkten arbeiten zu können.

Gunnar Schuster:

Hattest du damals Ängste ob das was wird oder war das keine Frage für dich?

Oliver Schmuck:

Doch! Bis Ende 2014 hatte ich schon Ängste. Die Verkäufe waren bis Oktober 2014 5000€, was ja für ein 35€ Produkt schon viel ist, aber es hat trotzdem nicht das gedeckt was ich brauche. Im Januar 2015 kam der Durchbruch, ich habe in Facebook an einer Schraube gedreht und dadurch das 4-fache an Umsatz gemacht mit nahezu gleichem Werbebudget.

Dadurch kommst du im Digistore auf Platz 1, sodass sich jeder Affiliate im Land gleich auf dieses Produkt stürzt und dadurch habe ich jetzt 3000 Affiliates, die das bewerben und dich nach oben schießen.

Du kommst in einen Kreis herein, den du gar nicht mehr steuern kannst, das ist echt super. Du kommst auf einmal in eine Master Mind, sprichst mit den führenden Online-Marketern Deutschlands und sitzt abends in der Disko, trinkst Vodka-Red Bull, das gehört genauso dazu.
Du bist auf einmal in einer Riege mit den Leuten, deren Seminare du im Jahr vorher noch vom Publikum aus zugeschaut hast, das macht Spaß.

Gunnar Schuster:

Ja das stimmt, das ist cool. Du hast diese Angst angesprochen, dass es nichts wird. Jetzt hast du extremen Erfolg und was ich von vielen kenne, dass sie ein Limit haben, weil sie nicht verarbeiten können, dass sie so viel Erfolg haben. Wie gehst du damit um?

Oliver Schmuck:

Ich habe jetzt immer noch jeden Tag Angst, dass irgendetwas wegbrechen kann.

Du hast jedoch jetzt dieses Wissen und kennst viele Leute, sodass eigentlich nichts passieren kann. Mein Umsatz ist noch relativ Facebook lastig, das ist eine Gefahr. Wenn man sich auf ein Medium konzentriert und das wegbricht, dann bricht man selbst weg.

Mit dieser Hürde hast du recht. Ich habe jetzt 3-4 Monate diese Umsatzgrenze, an der ich festhänge. Das ist nicht schlimm aber im Hinterkopf weiß ich, dass ich die Skalierung drin habe. Ich möchte als nächstes die 40.000€ bis 50.000€ Monatsumsatz schaffen und da muss ich mich konditionieren, dass das funktioniert.

Gunnar Schuster:

Wann willst du es geschafft haben?

Oliver Schmuck:

Wenn wir schon mal über Zahlen sprechen: Im Moment stehe ich umsatztechnisch bei über 20.000€ und ich möchte im Februar 2016 monatlich 50.000€ haben. Jetzt habe ich mich digital verewigt und jetzt muss ich das auch schaffen. Ich schriebe es mir auf: Bis Februar 50.000€ Umsatz.  Ich habe ja mein nächstes Produkt schon, was ich bald herausbringen werde, damit werden wir das schaffen.

Gunnar Schuster:

Super, möchtest du schon mal etwas über das Produkt erzählen oder ist das noch geheim?

Oliver Schmuck:

Ich kann schon etwas erzählen. Es wird ein sehr praxisbezogenes Produkt. Es wird heißen „Von null auf 5-stellige Monatsgewinne in 9 Monaten“. Da ist meine komplette praktische Umsetzung von vorne hineingepackt. Von der Idee, von der Kurserstellung, alle einzelnen Schritte. Das ist ein sehr praxisbezogenes Produkt, was man gut nachmachen kann.

Gunnar Schuster:

Hört sich sehr cool an, ich bin gespannt.

Oliver Schmuck:  

Es fehlt noch 1 Modul. Ich denke es wird spätestens in 2 Monaten auf dem Markt sein.

Gunnar Schuster:  

Wie viel Zeit nimmst du dir für die Produkterstellung?

Oliver Schmuck:  

Ich bin momentan in einer schwierigen Phase. Es kommen im Moment viele Leute an mich heran, die etwas zusammen mit mir machen wollen oder mir sagen, dass ich ihr Produkt umsetzen soll und sie mir etwas bezahlen. Vor 2 Monaten habe ich mich wahnsinnig darüber gefreut aber momentan merke ich, dass mich das ausbremst.

Es ist das typische Thema: Zeit gegen Geld tauschen. Auch wenn du 300€ in der Stunde verdienst, dann bringt dich das in der Zukunft nicht weiter. Fokus auf die eigene Sache ist wichtig. Nicht ablenken lassen.

Ich habe zu wenig meine eigenen Kurse entwickeln können, weil ich den ganzen Tag für E-Mail Support, Kundenarbeit und so weiter verbraucht habe. Das wird jetzt rigoros gewendet und ich arbeite jetzt ausschließlich an der Kursentwicklung, Membership und so weiter und auch das Marketing will ich nochmal skalieren.

Da habe ich noch so viel Luft nach oben auch durch E-Mail-Marketing und Re-Marketing, da bin ich bei 10% und habe noch 90%, die ich noch skalieren kann.

Gunnar Schuster:

Auf jeden Fall, das ist ja ein riesen Markt. Welche 5 Tipps würdest du einer Person geben, die gerade anfängt? Angenommen jemand möchte aus seinem Job hinaus und sich sein eigenes Lifestyle Business ausbauen, welche Tipps würdest du ihm geben?

Oliver Schmuck:  

Der Begriff Lifestyle-Business ist für mich immer so abgehoben. Leute bleibt erstmal auf dem Boden. Kris Stelljes kann von Lifestyle Business reden, aber alle die gerade anfangen sollten erstmal auf dem Boden bleiben.

Gunnar Schuster:

Okay, nennen wir das ganze „Ein Online-Einkommen generieren“. Lifestyle Business hat ja nichts damit zu tun, dass du eine Rolex hast, das definiert ja jeder anders. Lifestyle Business ist für mich erst einmal Freiheit und die Sache zu tun, die man möchte, reisen zu können wann man möchte oder leben wo man leben möchte.

Oliver Schmuck:

Alles klar, dann bin ich vollkommen bei dir. Es ist auch mein Ding zu sagen, dass ich arbeite von wo und wann ich will und am Wochenende fahre ich erst einmal für 2 Wochen in den Urlaub und weiß jetzt schon, dass ich dort 1 Stunde am Tag arbeiten kann und E-Mails beantworten kann.
Was gebe ich den Leuten mit. Die Frage ist: Mache ich Affiliate-Marketing oder mache ich ein eigenes Produkt? Ich favorisiere, dass man ein eigenes Infoprodukt erstellt, weil man unabhängig von anderen ist. Die Marge ist höher, gerade wenn man das mit PPC machen möchte.
Dann auf jeden Fall mit bezahltem Traffic (PPC) arbeiten, versuchen möglichst schnell am Stück etwas zu reißen, sodass man auf ein gewisses Level kommt und einen Kurs erstellen an dem man Spaß hat. Man muss auch bereit sein Geld in die Hand zu nehmen.

Ich habe auch Leute, die etwas schmal auf der Brust sind und die sind gehandicapt. Man braucht einen gewissen Grundeinsatz im Online Marketing für Software, die einem das Leben leichter macht, da muss ich bereit sein zu investieren.

Gunnar Schuster:   

Von wie viel Geld sprichst du da ungefähr?

Oliver Schmuck:

Ich habe mir gerade gestern Gedanken darüber gemacht. 500-600€ im Monat sollten schon die Grundlage sein. Ich habe „digimember“, habe „klick tipp“, habe Leadpages und das sind Dinge, die ich fürs Online Marketing brauche. Jeder Unternehmer hat Kosten. Ob das nun das Auto ist, oder Büro oder Mitarbeiter. Die Kosten von einem Online Marketer sind diese Tools und da muss man von vornherein bereit sein, das Geld zu investieren.

Außerdem muss man bereit sein in die eigene Weiterentwicklung zu investieren, Seminare besuchen. Es gibt diesen Spruch „Du bist so wie dein Umfeld“. Wenn du nur Angestellte in deinem Umfeld hast, dann hast du nur einen gewissen Horizont, da geht es nicht weiter.

Da musst du raus. Du musst Leute kennenlernen, die da oben sind und dich mit ihnen beschäftigen. Für mich ist es die Zeit mit euch, die Master Mind „One Idea“ mit den ganzen Stars, die mega weit oben sind und wo man dann sagst „Das schaffe ich auch“. Wie viele Tipps waren das jetzt? Bestimmt schon 5 oder?

Gunnar Schuster:

Das waren 3: Eigenes Infoprodukt erstellen, PPC und investieren (500-600€ am Anfang).

Oliver Schmuck:

Beim PPC muss man sagen, dass man sich Traffic einkauft, den man versucht gleich zu refinanzieren. Der 4. Punkt ist durchalten. Bei mir waren es 15 Jahre. Nein Spaß, es waren 2 Jahre bei mir.

Gunnar Schuster:

Bei dir waren es 15 Jahre mit deinem anderen Business und 2 Jahre ab dem Punkt, ab dem du 100% Online-Business gemacht hast. Hast alle Schiffe verbrannt und dann gab es nur noch die Azteken, die du dann noch platt gemacht hast sozusagen.

Oliver Schmuck:  

Genau. 2001 hat mir meine Mutter gesagt „Du musst doch jetzt endlich mal Geld verdienen“ und das hat sich bis ins Jahr 2015 gezogen, ich verdiene jetzt erst richtig Geld. Es hat sich absolut gelohnt.

Gunnar Schuster:  

Welcher ist Punkt 5?

Oliver Schmuck:

Sei ein netter Mensch.

Gunnar Schuster:

Ich habe noch eine Frage. Du hast gesagt, dass ein Infoprodukt immer Spaß machen sollte. Wie bist du darauf gekommen, dass du anderen Leuten beibringen willst, wie sie ihr Business im Internet hochziehen? Vielleicht kannst du noch etwas zu Positionierung und Kunden Avatar erzählen?

Oliver Schmuck:  

Bei mir war es mit dem Kunden Avatar sehr einfach, weil ich selbst mein eigener Avatar bin. Ich habe mich mit meinen ganzen Problemen genommen. Wo stehe ich und wo will ich hin. Ich habe mich am eigenen Schopf aus dem Sumpf gezogen.

Wo ich meinen Videokurs veröffentlicht habe musste ich ja schon so wirken als ob ich der große Guru bin, war es aber noch gar nicht. Aber der Guru hat sich mit jedem weiteren Verkauf von sich aus entwickelt.

Gunnar Schuster:

Du hast dir Gedanken gemacht, wen du als Kunde haben willst und dir gesagt, dass du dein eigener Kunde bist.

Oliver Schmuck:

Genau. Das heißt: Unternehmer, kleine selbständige Unternehmer, die ein Problem haben Marketing zu betreiben. Diese Dinge habe ich mir intensiv herausgearbeitet: Kenne deine Zielgruppe ganz genau und löse die Probleme der Zielgruppe.

Gunnar Schuster:

Durch die Kurse und deine eigenen Schwierigkeiten hast du das herausgearbeitet. Welche Kurse könntest du empfehlen außer deinen eigenen?

Oliver Schmuck:

Ganz klar: PPC Masterplan von Kris Stelljes. Der kostet zwar viel Geld aber, wenn ich überlege, wie viel man davon wiederbekommen hat, ich selbst aus dem Video Sales Letter, den ich vom Kris aufgebaut habe, der läuft unverändert bis heute und der hat so viel Geld eingefahren, da sind die 5000€ ein Klacks dagegen.

Als nächstes: Pascal Feih „Mehr Geschäft“. Genialer Typ. Marcel Schlee, bei ihm bin ich auch mit in der Master Mind (Online-Training: Unternehmer 2.0). Von Michael Lambert habe ich vor 2 Jahren das komplette Set für 600€ gekauft, das hat mir sehr viel geholfen. Viele kleinere Kurse aber ausschlaggebend waren der PPC Masterplan und „Mehr Geschäft“.

Gunnar Schuster:  

Wie viel hast du insgesamt in dich investiert in dieser Zeit?

Oliver Schmuck:

20.000€. In Kurse und Seminare.

Gunnar Schuster:

Das ist eine gute Hausnummer. Du warst bereit in deine Zukunft zu investieren.

Oliver Schmuck:  

Musst du. Wenn du nach oben willst, musst du investieren.

Gunnar Schuster:

Ich bin gespannt auf Februar 2016. Was machst du, wenn du es nicht schaffst?

Oliver Schmuck:  

Wenn ich es nicht schaffe, gebe ich ein kostenfreies Seminar für 100 Leute, die vorankommen möchten.

Gunnar Schuster:

Bevor wir zur abschließenden Fragerunde kommen, möchte ich dir als meinem treuen Fan einen kostenlosen Zugang zu meiner Checkliste geben: „Wie du dir in 11 Schritten ein erfolgreiches Online Business aufbaust“. Die Checkliste basiert auf den Antworten von hunderten Interviews mit erfolgreichen Unternehmern und sie hilft dir dabei Klarheit zu bekommen, wenn du ein Business starten möchtest oder bereits ein existierendes Business hast. Alles was du tun musst um die Checkliste jetzt zu bekommen ist eine SMS mit dem Stichwort „LOS“ und deine E-Mail-Adresse an die 71117 zu schicken.

Wenn du keine SMS schicken willst, gehe jetzt auf meine Website gunnarschuster.com und dort findest du auch alle Infos.

Gunnar
 

Hey, ich bin Gunnar, Internet Unternehmer und Coach aus Leidenschaft. Mich interessiert Weltklasse Performance rund um Life & Business und auf diesem Blog wirst du Strategien und Methoden kennenlernen, um von NULL an ein profitables Online-Business aufzubauen – damit du mehr Freiheit im Leben hast.

Click Here to Leave a Comment Below 3 comments