Online Business starten: Wie du dein Online Business von 0 starten kannst

Online Business starten: Wie du dein Online Business von 0 starten kannst

Ich kann mich noch gut daran erinnern. Ich war frustriert in meinem Job und habe irgendwie den Entschluss getroffen, dass ich ein Online Business starten will. Ich bin einfach mit meinem Online Business gestartet. Ohne Plan. Ohne Nische. Ohne Erfahrung.

Gott, war ich naiv.

Ich wusste nur eines…

Es gab unzählige Menschen da draußen, die ihr eigenes und erfolgreiches Online Business haben.

Doch ich hätte anfangs nie gedacht, dass es so schwer sein würde.

Viele mit denen ich gesprochen hatte wussten gar nicht, was ein Online Business ist und waren sich auch nicht darüber im Klaren, wie man mit einem Online Business Geld verdienen kann.

Ja, es ist komplex. Jedenfalls am Anfang.

Die Liste geht weiter….

Damit du mit deinem Online Business einen leichten Start hat, gibt es diesen Artikel.

Du wirst hier lernen, wie du dein Online Business starten kannst…

Lass uns loslegen.

Online Business starten: 5 Dinge, die ich gelernt habe

Zunächst ist es wichtig, dass du dir darüber im Klaren bist was du willst und in welcher Nische du aktiv sein willst. Dazu kommen wir später noch. Es ist auch wichtig, dass du dir darüber Gedanken machst, ob du eine Personenmarke aufbauen willst oder nicht.

Klarheit ist wichtig. Was willst du und wo willst du hin?

Was habe ich nun gelernt?

#1 Was ist dein Antrieb?

Warum willst du ein Online Business starten? Ist es Geld, dann wirst du langfristig nicht dranbleiben. Das verspreche ich dir. Du brauchst Leidenschaft, Begeisterung. Was treibt dich also an, um dein eigenen Online Business zu starten? Auch reicht es meiner Meinung nach nicht aus, den aktuellen Job kündigen zu wollen. Du musst deine Leidenschaft finden und wissen, was dich antreibt.

#2 Du brauchst eine Strategie

Ich bin der Meinung, dass du erst ein erfolgreiches Business aufbauen kannst, wenn du die richtige Strategie hast. Vorher ist es einfach wie ein Stochern in Nebel. Persönlich empfehle ich den Aufbau einer Personenmarke. Denn dann hast du KEINE Konkurrenz – auch wenn du in einer ähnlichen Nische wie andere unterwegs bist.

Verstehst du nicht?

Nun, jeder Mensch ist einzigartig. Jeder hat eigene Werte und ein einzigartiges Leben. Und du wirst auch nie allen Menschen gefallen (verabschiede dich davon). Das heißt, du wirst nur eine bestimmte Gruppe von Menschen anziehen (die deine „Konkurrenten“ nicht anziehen), die bei dir dann kaufen.

Dafür MUSST du dich aber zeigen. Werde sichtbar. Werde verletzlich.

#3 Finde deine Positionierung

Die meisten starten mit einem Bauchladen.

Wenn du mich jetzt fragen würdest, womit ich gestartet bin…

Mit einem Bauchladen :D.

Du willst es allen Recht machen. Bullshit. Lass das.

Konzentriere dich auf eine klare Zielgruppe. Mit welchen Menschen möchtest du zusammenarbeiten? Wer zieht dich an? Wenn du noch keine Klarheit über deinen Kundenavatar hast, dann kannst du den hier herausfinden.

Kurz:

Dein Kundenavatar sind Menschen, die perfekt zu dir und deinem Online Business passen.

  • Mit welcher Art von Menschen möchtest du zusammenarbeiten?
  • Wer glaubst du passt zu dir?
  • Wem möchtest du helfen das nächste Level zu erreichen?

Wenn du das klar hast, dann findest du das größte Problem deines Wunschkunden heraus.

Lerne deine Wunschkunden richtig gut kennen.

Dann und erst dann passiert folgendes…

Die Leute kommen zu dir. Sie wollen mit dir zusammenarbeiten. Sie wollen deine Produkte kaufen. Sie wollen dir Geld geben.

Cool, nicht wahr?

#4 Baue deine E-Mail Liste auf

Vermutlich hast du das schon so oft gehört. Doch es ist wichtig, dass du die Kontrolle über dein Business hast. Und das kannst du nur, wenn du die kritischen Punkte kontrollierst. Die E-Mail Adressen ist so etwas.

Vielleicht sagst du jetzt:

Ich habe 50.000 Likes auf meiner Fanpage. Schön. Toll. Ich bin stolz auf dich. Was machst du, wenn Facebook einfach deine Seite sperrt?

Letztlich ist es doch so:

Ohne Kunden hast du keine Einnahmen und ohne Einnahmen hast du kein Business.

Du brauchst also eine Liste und am besten eine engagierte Liste (ich vernachlässige das oft 😉 ).

Die größte der E-Mail Liste ist nicht unbedingt entscheidend. Du kannst schon mit einer kleinen Liste von 500 Leute genügend Einkommen erzielen, um dann zu leben. Hiebei kommt es darauf an, wie dein Business Modell aussieht und welche Art von Infoprodukten, Produkten oder Dienstleistungen du verkaufst.

Das ist von Markt zu Markt unterschiedlich.

#5 Richtiges Content-Marketing

 

Content-Martketing machen die meisten falsch. Und trotzdem ist das der beste Weg um langfristig eine Beziehung zu deiner Zielgruppe aufzubauen.

Eines ist klar…

Wenn die Leute nicht wissen für was du stehst, was du kannst usw., dann wollen und werden sie auch nicht von dir kaufen.

3 Schritte, wie du durch Content-marketing dein Online Business starten kannst

  1. Biete richtig gute Inhalte an
  2. Die einen krassen Mehrwert liefern
  3. Wiederhole Schritt 1+2 IMMER

Was du machst ist dir überlassen. Artikel oder einen Blog schreiben, Videos oder einen richtig guten Podcast erstellen.

#6 Webinare erstellen

Ich glaube Webinare sind der Weg, um schnell eine E-Mail Liste aufzubauen. Doch dafür musst du wissen, wie du ein richtig gutes Webinar erstellen kannst. Denn Webinare folgen einem bestimmten Aufbau, sodass du dadurch auch deine Produkte und Dienstleistungen verkaufen kannst.

Falls du dich fragst:

Was ist ein Webinar?

Ein Webinar ist ein Seminar, dass du online abhältst und das sich die Leute im Internet anschauen können. Du kannst also mit wenig Aufwand viele Menschen erreichen. I like that :).

Ein Webinar kannst du beispielsweise als PowerPoint-Präsentation erstellen oder aber auch selber vor der Kamera sitzen. Wie du magst und was zu dir passt.

#7 Nutze Facebook Werbung

Facebook Werbung ist der Weg, um schnell Reichweite zu generieren und neue Kunden zu gewinnen. Dadurch sparst du dir extrem viel Zeit und weißt schon schnell, ob deine Produkte und Dienstleistungen auf dem Markt ankommen. Denn 97% der Menschen, die ein eigenes Online Business starten wollen machen einen entscheidenden Fehler (hier kannst du den nachlesen).

Mittels Facebook-Werbung kannst du deine Blog-Artikel pushen, Produkte verkaufen oder Likes für deine Fanpage bekommen. Hier kommt es wieder auf deine Strategie an. Was willst du mit der Werbung erreichen?

Letztlich kannst du schon mit wenig Investment von 10-20 Euro pro Tag einen riesigen Unterschied machen und schon in kürzester Zeit dein Online Business profitabel machen.

Doch dazu gehört, dass du weißt, wie du Facebook Werbung richtig schaltest. Sonst verbrennst du dein Geld.

Gunnar
 

Hey, ich bin Gunnar, Internet Unternehmer und Coach aus Leidenschaft. Mich interessiert Weltklasse Performance rund um Life & Business und auf diesem Blog wirst du Strategien und Methoden kennenlernen, um von NULL an ein profitables Online-Business aufzubauen - damit du mehr Freiheit im Leben hast.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments