ᐅ Podcast erstellen: Die ultimative Anleitung für deinen Podcast-Start
7

Podcast erstellen: Die ultimative Anleitung für deinen Podcast-Start

Du willst einen eigenen Podcast erstellen? Dann lehne ich mich mal ganz weit aus dem Fenster: Du hast jetzt keine Ausrede mehr keinen Podcast zu starten. Denn alles was du brauchst um einen Podcast erstellen zu können…findest du hier.

Sowas wie:

  • Ich habe doch nicht die richtige Stimme für meinen Podcast
  • Mir fehlt die richtige Technik einen Podcast zu erstellen
  • Einen Podcast erstellen ist doch alles viel zu kompliziert
  • Wie bekomme ich meinen Podcast auf meinen Blog?
  • Wie bekomme ich meinen Podcast zu iTunes?

Die Liste könnte ich leicht weiterführen. Solche Fragen erhalte ich ständig in Coachings.

Jedenfalls hat das jetzt ein Ende. Warum?

Jetzt wirst du alles lernen was es braucht, um einen Nr. 1 Podcast bei iTunes zu erstellen. 

Bevor wir richtig durchstarten und du deinen Podcast veröffentlichst will ich noch die Regeln festlegen und nimm dir bitte Zeit den Artikel zu lesen. Es lohnt sich.

Du wirst erfahren….

  1. Warum du einen Podcast erstellen solltest
  2. Was ist ein Podcast
  3. Wie du deinen eigenen Podcast erstellen, deinen Podcast veröffentlichen, Hörer für deinen Podcast gewinnst und Top-Platzierungen bei itunes damit erreichst.
  4. [CASE-STUDY] Lerne meine genaue Vorgehensweise kennen, wie ich meinen Unlearning Podcast erstellt habe (CASE STUDY zum Podcast erstellen)

Inhaltsverzeichnis:

  1. Einleitung
  2. Warum solltest du einen Podcast erstellen?
  3. Podcast erstellen: Wie Du einen #1 PODCAST bei iTunes erstellst [Video]
  4. Was ist ein Podcast?
  5. Vorteile eines eigenen Podcasts
  6. Was benötigst du, um einen Podcast zu erstellen?
  7. Das Podcast Thema finden – Eine Übung für deinen Erfolg im Podcasten
  8. Die Basis beim Podcast erstellen – Dein Podcast Höreravatar
  9. 2 wichtige Elemente beim Podcast erstellen: Der Podcast Name und das Podcast Cover
  10. 5 Fehler, warum Menschen keinen Podcast starten

Einleitung

Ich hatte die Entscheidung getroffen einen Podcast erstellen zu wollen. Und seit dem ich meinen Unlearning Podcast am 20. Dezember 2015 veröffentlicht habe ist folgendes passiert:

  • Hatte ich über 30.000 Downloads (Februar 2016 – du kannst über deine Podcast eine riesige Reichweite generieren)
  • Ich habe einen regelmäßigen Strom an E-Mail-Interessenten über den Podcast
  • Interview von Gruner + Jahr zur Entwicklung des Podcastmarktes
  • Eine Beratung von Jung von Matt
  • Ich habe verschiedene große Blogger und Unternehmer in meiner Show gehabt wie Calvin Hollywood und Dirk Kreuter.
  • Auf einer der größten Online-Marketing-Konferenzen in Deutschland einen Vortrag gehalten
  • Innerhalb weniger Wochen auf Platz 1
Wenn du wissen willst, warum ich meinen eigenen Podcast erstellen wollte, dann lies weiter :).
Vortrag meines Unlearning Podcast. Das Thema war wie du mit einem Podcast erfolgreich werden kannst und was du zum Podcast erstellen brauchst.

Vortrag auf der Campixx 2016 zum Thema Podcast erstellen und einen Nr. Podcast starten

Hier wurde ich von Gründer + Jahr zur Podcastentwicklung interviewt.

Ein kleiner Auszug zum heutigen Interview mit Europas zweitgrößtem Druck- und Verlagshaus Gruner + Jahr. War spannend. Hier ein kurzer Auszug zur Entwicklung des Podcastmarktes ;). Gordon (Podcast-Helden) du siehst das bestimmt genauso :p. Willst du wissen, wer bei mir im Podcast war?http://gunnarschuster.com/podcast/

Posted by Gunnar Schuster on Thursday, March 3, 2016

Viel wichtiger ist noch, dass ich dadurch mein Selbstbewusstsein gesteigert, meine Kommunikationsfähigkeiten (online und offline) auf ein neues Level gehoben, neue Freunde und Businesspartner gewonnen und Kunden gewonnen habe.

Es ist einfach unglaublich :).

Ich bekomme täglich E-Mails von Leuten die sich eine Karriere und Leben aufbauen wollen, das sie lieben.

Und ich habe meinen Podcast innerhalb weniger Wochen auf Platz 1 in den Podcast Rankings katapultiert.

podcast erstellen: wie mein ranking nach wenigen Wochen mit meinem Podcast bei iTunes war

Podcast erstellen: Wie mein Podcast-Ranking nach wenigen Wochen mit meinem Unlearning-Podcast bei iTunes war

Wie du siehst: Es ist einiges möglich.

podcast erstellen

 

Und das habe ich ohne E-Mail Liste, ohne Community, ohne Bekanntheitsgrad und ohne ein bestehendes Netzwerk geschafft. 

Okay, was wirst du in diesem Artikel zum Thema Podcast erstellen lernen? Denn bevor du mit dem Erstellen deines Podcasts beginnst, möchte ich dir die Frage beantworten warum du überhaupt einen Podcast erstellen solltest.

Du lernst:

  • warum Podcasten im deutschsprachigen Raum explodieren wird.
  • wie du das Thema deines Podcasts herausfindest,
  • wie du dich richtig positionierst und über deinen Podcast-Höreravatar (falls dir der nichts sagt – keine Sorge, bald wirst du mehr wissen)
  • wie du den Namen für deinen Podcast findest
  • wie du deine Podcast-Grafik erstellst
  • welche Podcast-Ausrüstung für dich nützlich ist
  • wo du deinen Podcast hosten kannst
  • weshalb so viele Menschen niemals einen Podcast starten
  • wie du deinen Podcast in unter 10 Schritten erstellst
  • welche Strategie du nutzen solltest, um deinen Podcast zu veröffentlichen
  • was sind die häufigsten Fehler beim Erstellen eines Podcasts
  • wie du deinen Podcast nach der Veröffentlichung wachsen lässt
  • wie du mit deinem Podcast Geld verdienen kannst und ein richtiges Business daraus machst

Okay, dass sind jetzt viele Punkte und lass uns einfach direkt starten, sodass du schon in den nächsten 48 Stunden deinen eigenen Podcast erstellen kannst.

Warum solltest du einen Podcast erstellen?

Podcast erstellen: Warum solltest du einen Podcast erstellen?

Es gibt viele Gründe einen Podcast zu erstellen oder einen eigenen Podcast zu erstellen. Stell dir dazu einfach die folgenden Fragen und wenn du mehrere mit Ja beantworten kannst, dann ist es sehr sinnvoll, dass du deinen eigenen Podcast erstellst:

Let’s go:

  • Möchtest du leicht und kostenlos mehr Reichweite?
  • Möchtest du mit deiner Zielgruppe leicht eine Beziehung aufbauen?
  • Willst du weniger Zeit in Content-Marketing stecken?
  • Willst du eine Autorität in deinem Bereich werden?
  • Willst du dich als Experten positionieren?
  • Willst du deine Konkurrenz hinter dir lassen?
  • Willst du deine Produkte und Dienstleistungen leicht vermarkten?

Wie viele Fragen hast du mit Ja beantwortet? Hinterlasse mir bitte ein Kommentar.

Falls du dir es gerne anhören möchtest, warum du einen eigenen Podcast erstellen solltest, dann kannst du das hier:

Podcast erstellen: Wie Du einen #1 PODCAST bei iTunes erstellst | Podcast Tipps

Du kannst dir auch das Video anschauen warum du einen Podcast erstellen solltest…

Warum du einen Podcast erstellen solltest | BACKSTAGE

 

Was ist ein Podcast?

Bevor du einen Podcast erstellen kannst ist es sinnvoll zu wissen, was ist ein Podcast

Was ist Podcasten bzw. was ist ein Podcast?

Das ist eine wichtige Frage. Ein Podcast bzw. die Aktivität Podcasting wird und ich zitiere jetzt mal nicht wissenschaftlich korrekt über Wikipedia, wird als das Anbieten abonnierbarer Mediendateien – das kann Audio oder Video sein –  über das Internet bezeichnet. Und das Wort Podcast setzt sich aus der englischen Wort Broadcasting und der Bezeichnung für Apples tragbaren MP3-Player, den iPod, zusammen.

Und ein einzelner Podcast besteht aus einer Serie von Episoden, die über einen Web-Feed – das ist meistens RSS – automatisch bezogen werden können.

Es gibt auch noch einen alternativen Name für Podcast und das ist der Begriff Netcast – der irgendwie ganz selten benutzt wird. Und meistens sind Podcasts private Sendungen, ähnlich wie Radioshows, die sich einem bestimmten Thema widmen. So, das war jetzt ein Teil der Definition von Wikipedia.

Für mich ist ein Podcast einfach nur eine Audio Datei, also eine Mp3-Datei, die man sich herunterladen oder auch streamen kann und das auf jedem Gerät und wir kommen gleich zum Potenzial von Podcasts und eine Sache noch. Podcasts sind nachfragebasiert.

Wenn du jetzt einen Video Podcast erstellen möchtest, dann würdest du einfach eine mp4-Datei erstellen und diese dann hochladen (zum Podcast-Hosting erfährst du später mehr=. Und die meisten Podcast sind  Audio Podcasts – so wie meiner und die sind dann im mp3 Format.

Zusammenfassung: Was ist ein Podcast?

Ein Podcast

  • ist eine Serie von Episoden
  • ist eine abonnierbare Mediendatei (größtenteils mp3)
  • wird über einen RSS-Feed bezogen
  • kann heruntergeladen werden

Vorteile eines eigenen Podcasts

Was die Vorteile einen eigenen Podcast erstellen

Wolltest du schon immer wissen welche Vorteile es für dein Business gibt, wenn du einen eigenen Podcast hast?

Podcasten gibt dir einen riesigen Wettbewerbsvorteil

Ein Podcast wird dir einen unfairen Wettbewerbsvorteil geben.

Wenn du einen Podcast erstellen willst und den bei iTunes veröffentlichst, dann werden Millionen von Menschen den Podcast sehen

Ansicht des Unlearning-Podcast auf einem iPhone 5S

Wenn du einen Podcast hast bzw. darüber nachdenkst einen Podcast zu erstellen, dann sei dir über eines bewusst:

Ein Podcast wird dir einen unfairen Wettbewerbsvorteil geben.

Denn…

Jeder von uns der Inhalte erstellt oder etwas verkauft – und hierbei ist es egal, was da ist – wir alle haben etwas gemeinsam.

Wir alle brauchen eine Zielgruppe, die uns kennt, mag und vertraut – um etwas zu kaufen.

Und der beste Weg diese drei Faktoren aufzubauen ist durch einen Podcast.

Was sind sehr private Momente oder Routinen im Leben eines Kunden? Das sind Momente, die du gewöhnlicherweise alleine machst und nicht mit der Welt teilst.

Sei es, dass Marko mit dir über Content Marketing spricht, während du dich duschst.

Oder Tobias erzählt dir grad seine Geschichte, während du im Auto auf dem Weg nach hause bist.

Und warum passiert das?

Das passiert…

Weil du uns eingeladen hast, das zu tun.

Das ist Podcasting.

Denn eines wissen wir alle. Wir brauchen eine Zielgruppe, die uns kennt, mag und uns insbesondere vertraut – bevor sie von uns kaufen.

Und Podcasten ist der beste Weg um schnell diese drei Faktoren (Kennen, Mögen & Vertrauen) aufzubauen.

Dazu kommt, dass immer mehr Nutzer durch einen Podcast erreicht werden.

Warum?

Jeder der Inhalte erstellt oder etwas verkauft – und hierbei ist es egal, was da ist – wir alle haben etwas gemeinsam. Wir alle brauchen eine Zielgruppe, die uns kennt, mag und vertraut – um etwas zu kaufen. Und ein sehr, sehr guter Weg diese drei Faktoren aufzubauen ist durch einen Podcast.
Was sind also sehr private Momente oder Routinen im Leben eines Menschen?

Das sind Momente, die du gewöhnlicherweise alleine verbringst und nicht mit der Welt teilst. Sei es, dass Marko mit dir über Content Marketing spricht, während du dich duschst. Oder Tobias erzählt dir grad seine Geschichte, während du im Auto auf dem Weg nach hause bist.

Und warum passiert das? Das passiert, weil du uns eingeladen hast, das zu tun. Und das ist Podcasting. Denn eines wissen wir alle. Wir brauchen eine Zielgruppe, die uns kennt, mag und uns insbesondere vertraut – bevor sie beispielsweise von uns kauft. Und Podcasten ist der beste Weg um schnell diese drei Faktoren (Kennen, Mögen & Vertrauen) aufzubauen.

Dazu kommt, dass immer mehr Nutzer durch einen Podcast erreicht werden. Und die Stimme ist das Medium, das wir seit Jahrtausenden nutzen, um Botschaften, Ideen und Gedanken zu übermitteln. Wir sind also daran gewöhnt und das seit dem wir auf die Welt kommen. Und dieses Vertrauen baust du durch einen Podcast gezielt auf.

Und was interessiert dich?

iTunes hat 16 Kategorien mit hunderten Unterkategorien.

Podcast erstellen mit den 16 Kategorien in iTunes

Wenn du einen Podcast erstellen willst, dann beachte unbedingt die 16 Kategorien in iTunes um deine perfekte Podcast-Nische zu finden

Das heißt für dich, du kannst einen Podcast finden, der genau auf das zugeschnitten ist was du brauchst, was dich interessiert. Und eines möchte ich noch loswerden. Podcasten ist ein Marathon und kein Sprint. Und dafür brauchst du die richtigen Fähigkeiten, um das nicht nur einen Monat zu machen, sondern auch noch in einem Jahr.

Ich hatte eben noch über die Möglichkeit des Streamens und Herunterladens von Podcasts gesprochen.
Damit du verstehst, was für ein Potenzial in einem Podcast steckt, will ich noch darauf kurz eingehen.

Zunächst hast du direkten Zugriff auf deine Zielgruppe.

Warum?

Weil sich nur Leute deinen Podcast anhören, die sich auch für das Thema interessieren. Und das ist nicht wie im Radio wo Werbung untargetiert rausgeballert und dann gehofft wird, dass was hängen bleibt.

Bei einem Podcast hast du die Hörer, die zu deiner Zielgruppe gehören und Apple hat vor einiger Zeit einen genialen Schachzug gemacht. Sie haben einfach die Podcast APP als native App auf jedem neuerem Apple Gerät vorinstalliert – und dazu gehört auch Apple Car Play.

In diesem Bild wird ein Autodisplay angezeigt und dort sieht man, dass die Podcast-App von Apple vorhanden ist.Beispielansicht der Podcast-App von Apple in einem Auto © maxwireless.de

Dein Podcast im Auto

Und dadurch hast du zusätzlich die Möglichkeit deinen Podcast einfach zu verbreiten und dadurch haben Millionen von Menschen direkten Zugriff auf deine Inhalte.
Und das kostenlos. Kostenlos für dich.

Sie hören deine Stimme, deine Botschaft und deine Marke wird bei ihnen präsent im Kopf sein. Und das ist auch der Grund warum ein Podcast so toll ist. Und warum immer mehr Menschen einen eigenen Podcast erstellen – Tag für Tag. Und was ich persönlich richtig gut finde ist, dass ich selbst entscheiden kann wann ich die Inhalte des Podcast höre und wo. Denn wir wissen alle was für ein tolles Gefühl das ist, Dinge selbst zu entscheiden und nicht nach der Uhr eines anderen zu leben.

Deine 8 Vorteile wenn du deinen eigenen Podcast erstellen wirst

6 Vorteile einen eigenen Podcast zu erstellen

Die 6 wichtigsten Vorteile wenn du einen eigenen Podcast erstellen willst.

Was ich dir noch mitgeben möchte ist, dass die meisten Podcasts kostenlos sind und ich möchte noch einmal kurz auf die die Vorteile eines Podcasts eingehen.

  1. Es ist kostenlos und du kannst entscheiden wann du den Podcast hörst.
  2. Ein Podcast ist targetiert, das heißt nur die Leute, die sich für das Thema interessieren hören sich die Inhalte auch an
  3. Du baust eine intime Beziehung zu deinen Zuhörern auf
  4. Du kannst den Podcast einfach verbreiten und hast dadurch einen riesigen Hebel um theoretisch Millionen von Menschen zu erreichen
  5. Ein Podcast ist das Networking Tool 2.0. um Kontakt zu einflussreichen Personen in deinem Bereich herzustellen.

Und durch deinen Podcast hast du eine Plattform, um diesen Personen Mehrwert zu bieten. Denn Reichweite ist die Währung im Internet. und ich habe in weniger als 6 Wochen meinen Unlearning Podcast bei iTunes auf Platz 1 gebracht und ohne, dass mich vorher jemand kannte, ich ein riesiges Netzwerk hatte oder eine Email-Liste.

Ich habe meinen Podcast mit Null Erfahrung gestartet.Aber in den ersten Wochen habe ich verschiedenste Leute wie Jürgen Höller, Dirk Kreuter, Christian Bischoff  oder Calvin Hollywood über Skype für 30 bis 60 Minuten interviewt – einfach weil ich diese Plattform hatte.

Und für sie ist es ein tolles Medium und auch ein guter Nutzen ihrer Zeit. Denn sie können bequem aus dem Büro das Interview führen. Und das beste ist, dass du durch deine Inhalte das Leben von Menschen beeinflusst und veränderst. Durch die Inhalte in meinem Podcast haben junge Menschen ihr eigenes erfolgreiches Unternehmen gegründet oder starten richtig durch.
Und dafür bin ich so dankbar.

  1. Du baust durch deinen Podcast Autorität in deinem Bereich
  2. Du bist losgelöst von deinem Bildschirm und kannst deinen Lieblingsbeschäftigungen nachgehen, Wartezeiten verkürzen etc.
  3. Durch einen Podcast bzw. die Sprache kannst du deine Inhalte viel besser vermitteln als über einen Blog-Artikel (den du jetzt gerade liest 🙂 ).

Wenn du beispielsweise erfolgreiche Menschen interviewst, dann verbindest du dich mit ihnen und wirst auch so wahrgenommen. Und lass uns ehrlich sein. Wahrnehmung ist Realität. Und wenn du einen Podcast erstellst bzw. eine Plattform erschaffst, die konsistent und großartige Inhalte erschafft, wirst du eine treue Zuhörerschaft generieren, die eine intime Beziehung zu dir aufbaust und das ist meiner Meinung nach der größte Vorteil vom Podcasten.

Und wenn du dich jetzt fragst, wie kann mir ein Podcast bei meinem Business helfen, dann ist das eine gute Frage und lass mich dir die kurz beantworten.

Häufige Fragen von Unternehmern, die ihr Business voran bringen wollenAntwort
Willst du Reichweite und einen Expertenstatus in deinem Bereich aufbauen?Dann kann dir ein Podcast helfen.
Willst du neue Interessenten und Kunden gewinnen?Dann kann dir ein Podcast helfen.
Willst du ein Business um deine Leidenschaft erschaffen?Dann kann dir ein Podcast helfen.

Was benötigst du, um einen Podcast zu erstellen?

Grundsätzlich benötigst du nur ein Mikrofon und Aufnahmesoftware. Das reicht vollkommen aus, damit du einen Podcast erstellen kannst.

Natürlich kommt es darauf was du für Ansprüche hast. Mein Setting für meinen Unlearning Podcast siehst du im folgenden Bild:

Auf dem Bild ist ein Podcast Mikrofon zu sehen mit Pappschutz und Podcast-Spinne

Mein Podcast-Setting: Podcast Mikrofon mit Mikrofonhalterung (Spinne genannt) und Poppschutz

Ich habe folgende Ausstattung für meinen Podcast:

  • ein Podcast Mikrofon
  • einen Poppschutz
  • eine Halterung für das Mikrofon
  • einen Mikrofon-Ständer

Mein Podcast Mikrofon ist ein AT2020. Und es reicht meiner Meinung nach ein günstigeres Mikrofon aus um einen qualitativ hochwertigen Podcast erstellen zu können.

Hinweis: Falls du dir das AT2020 kaufen willst, dann achte darauf, dass die kleine blaue LED zu dir zeigt (also dort wo du reinsprichst). Ich hatte den Fehler gemacht, dass die LED in die andere Richtung gezeigt hatte und daher war die Tonqualität des Podcast anfangs recht mies ;).

Du siehst also: Die Technik kann es nicht sein, mit der Podcasterstellung anzufangen. Theoretisch kannst du auch die Kopfhörer vom iPhone nutzen, um deinen ersten Podcast zu erstellen.

Wenn du mehr übers Podcast erstellen wissen willst, dann lies weiter…

Das Podcast Thema finden – Eine Übung für deinen Erfolg im Podcasten

podcast erstellen - podcast thema finden

Wenn du einen Podcast erstellen willst brauchst du natürlich ein Thema worüber du reden kannst. Doch über welches Thema kannst du in deinem Podcast sprechen? Was interessiert deine Hörer?

Letztlich kann das Thema finden echt eine Herausforderung darstellen. Und um diesen Prozess abzukürzen und schnell deinen Podcast erstellen zu können, machen wir folgende Übung:

Nimm dir ein Blatt Papier und  zeichne dir eine Tabelle. Und auf die linke Seite schreibst Leidenschaft hin und auf die rechte Fähigkeiten.

Dann nimmst du dir einen Moment Zeit und denkst darüber nach.

  • Welche Dinge lassen dein Herz höher schlagen?
  • Was möchtest du in der Zukunft tun?
  • Wie sähe dein idealer Tag aus?
  • Was hast du als Kind gerne getan?
  • Was wolltest ursprünglich mal als Kind werden?

Beziehe auch Freunde und Familie mit ein.

Vielleicht überraschen dich die Antworten. Und wenn du das alles hast, dann schreibe es auf. Schreibe all die Worte, Sätze und Gedanken auf die dir für die linke Seite der Tabelle einfallen. Und wenn du fertig bist, dann wiederholst du den Prozess für die rechte Seite noch einmal.

  • Was kannst du gut?
  • Wo bist du ein Experte oder eine Expertin?
  • Worin warst du als Kind gut und hast diese Fähigkeiten vielleicht ein wenig einrosten lassen?
  • Was sind deine Fähigkeiten?
  • Wo hast du viel Erfahrung?

So kann beispielsweise die Tabelle aussehen, wenn du deinen Podcast erstellen und das Thema für deinen Podcast finden willst.

Podcast erstellen - Podcast Thema finden

Wenn du einen Podcast erstellen willst, dann ist die Vorbereitung vor dem Podcast-Start das A und O.

Einfacher Ablauf für mehr Klarheit beim Podcast erstellen und Themenfindung ;).

  1. Fange an alle die Dinge aufzuschreiben. Frage deine Freunde, Familie und Menschen die dir nahe stehen.
  2. Frage sie worin du gut bist.
  3. Schreibe alles auf.

Diese Übung ist einfach und trainiert deine Kreativität enorm.

Wenn du jetzt glaubst, dass das nicht ausreicht, dann habe ich noch ein Intensivprogamm für dich und dort findest du alles zu deiner Leidenschaft, deinen Zielen, deinen Werten also letztlich wie du mehr Zeit, mehr Freiheit und auch mehr Geld bekommst heraus.

Diese Übung, obwohl extrem einfach, ist extrem mächtig. Und ich weiß, dass du deinen Kreativitätsmuskel schon so lange nicht mehr genutzt hast.
Und warum? Weil ich genau in der gleichen Situation war und ich mir damals gewünscht hätte, dass es jemanden gegeben hätte, der mir das zeigt wie ich das Thema für einen Podcast herausfinden kann.

podcast erstellen

 

Wie ich mein Leben so planen kann, dass die Dinge, die ich will auch eintreten.

Diese Übung ist nicht einfach in 5 Minuten gemacht, sondern nimm dir eine Woche Zeit dafür. Warum? Ganz einfach.
Wenn du 5 oder 10 Jahre nicht im Fitnessstudio warst, dann startest du auch nicht mit dem Maximalgewicht von vor 5 oder 10 Jahren, sondern du tastest dich langsam ein dein Maximalgewicht ran. Und genau das machen wir auch. Und heute schreiben wir alles auf was uns zur Leidenschaft und unseren Fähigkeiten einfällt. Schreibe alles auf. Und wenn du fertig bist, legst du den Zettel weg und machst das gleiche am nächsten Tag noch einmal.

Warum? Auch wieder ganz einfach. Das wird dir dabei helfen deinen Podcast erstellen zu können bzw. das Podcast Thema zu finden. Das tolle ist, dass du jetzt dein Unbewusstes darauf getriggert genau nach diesen Informationen zu suchen und dadurch wird es dir leichter fallen.

Genau das gleiche machst du am dritten und vierten Tag. Du tauchst richtig in diesem Kreativitätsprozess ein. Am letzten Tag nimmst all die Infos, die du hast und packst sie zusammen.

Du wirst so einen riesigen Unterschied von Tag 5 zu Tag 1 erkennen. Vielleicht hast du Dinge an Tag fünf aufgeschrieben, an die du vorher noch gar nicht gedacht hast. Die dir überhaupt nicht bewusst waren. Und das nur, weil du darüber nachgedacht und andere Menschen gefragt hast.

Plötzlich stehen dir all die Möglichkeiten offen. Und dann schaust du wo deine Leidenschaft und dein Fähigkeiten übereinstimmen. Falls du jetzt deinen Podcast erstellen willst und bemerkst, dass das schon jemand anderes einen Podcast in diesem Bereich hat, dann ist das ein gutes Zeichen.

Denn das bedeutet einfach nur, dass bereits ein Markt vorhanden ist und sich Leute dafür interessieren. Das heißt jetzt nicht, dass du das kopieren sollst, sondern, dass du es einfach anders machst.

Anders als die anderen. Und als nächstes denkst du darüber nach was dich einzigartig macht.

Bei einem Podcast können das beispielsweise

  • die Fragen sein,
  • die Häufigkeit der Folgen
  • und natürlich deine Persönlichkeit. Und diese ist es, die dich absolut einzigartig macht.

Letztlich muss dir eines beim Podcast erstellen und Podcasten bewusst sein – ein Podcast ist ein Marathon und kein Sprint. Jeder der dir etwas anderes sagt lügt einfach.

Interessant ist auch, dass 90% der Podcaster kommen nicht weiter als bis Folge 7.

Warum?

Wenn du etwas tust, wo du keine Leidenschaft hast, dann wirst du es nicht lange tun. Du merkst das, deine Zuhörer werden es merken usw. Daher ist diese Übung extrem wichtig, damit du einen erfolgreichen Podcast erstellen kannst. Halte deine Antworten kurz und einfach und wenn du fertig bist, dann gehe zu deinen Freunden, zu deiner Familie und frag sie, was sie darüber denken. Frag mindestens 5 Personen und maximal 25.
Das wird den Unterschied machen und dir die Klarheit geben, die du willst.

Die Basis beim Podcast erstellen – Dein Podcast Höreravatar

podcast erstellen podcast höreravatar

Dein Podcast Höreravatar ist das Fundament für deinen Podcast und ich kann nicht genug sagen wie wichtig DEIN Höreravatar ist.

Warum ist dein Podcast Höreravatar beim Podcast erstellen so wichtig?

Du willst

  • einen Podcast erstellen wo du genau weißt wie lange die Folgen sein sollen?
  • für deinen Podcast einen ständigen Fluss an Themen haben?
  • einen Podcast erstellen, wo du Hörer in Interessenten und dann in Kunden verwandelst?

Dann ist ein Podcast-Höreravaatr extrem wichtig.

Einen Podcast erstellen ohne deinen Höreravatar zu kennen ist grob fahrlässig. Damit schadest du deinem Erfolg im Podcasten.

Was ist ein Podcast Höreravatar?

Der Podcast Höreravatar ist der perfekte Zuhörer für deinen Podcast. Und genau für diese Person erstellst du deinen Podcast. Und jedes Mal als ich bisher Leute im Podcasten gecoacht habe, habe ich denen genau die Frage gestellt.

Wer ist dein Höreravatar?

Immer als ich die Frage gestellt hatte, habe ich immer ähnliche Antworten erhalten.

Beispielsweise:

Ja, mein Hörer ist 25 bis 35 Jahre alt, männlich oder weiblich, hat eine Affinität zum Internet und hört Podcasts. 

Kommt dir das vielleicht bekannt vor?

Stop!

Das ist kein Höreravatar. Ich habe anfangs auch diesen Fehler gemacht und gedacht, dass der Hörer-Avatar für meinen Podcast eine bestimmte Demographie aufweisen muss.

Das ist auch ganz gut wenn du später deinen Podcast erstellen und Reichweite aufbauen und monetarisieren willst. Aber das kommt erst nachdem du deinen Höreravatar erstellt hast.

Was zeichnet nun einen guten Höreravatar für deinen Podcast aus.
Zunächst hat dein Avatar

  • einen Namen,
  • ein Alter,
  • einen Job,
  • wohnt in einer bestimmten Stadt,
  • er oder sie hat Probleme, Hindernisse und Herausforderungen im Leben,
  • hat Ängste und eine Sache solltest du immer im Kopf behalten.

Und du (du willst doch einen Podcast erstellen bzw. hast einen Podcast), bietest genau die Lösung für diese EINE Person.

Und frage dich selbst.

Wie kannst du jemanden eine Lösung anbieten, den du nicht in und auswendig kennst? Du kennst den Namen nicht, das Alter nicht, welchen Job diese Person macht, was sie nachts wach hält usw. Du kennst all diese Dinge nicht. Und genau deshalb ist es so wichtig dir darüber Gedanken zu machen.

2 wichtige Elemente beim Podcast erstellen: Der Podcast Name und das Podcast Cover

podcast erstellen: podcast Grafik und podcast Namen finden

2 weitere Bausteine beim Podcast erstellen – das Podcast Cover und der Podcast Name

Du hast nun deinen Podcast Höreravatar erstellt und vielleicht stehst du jetzt vor dem Punkt und willst den Namen für deinen Podcast herausfinden. Du willst vermutlich auch nicht irgendeinen Namen, sondern einen, der sich auf gut für dich anfühlt und im Einklang mit deinem Podcast Höreravater ist.

Ich werde dir auch zeigen, wie ich meinen Namen für meinen Podcast gefunden habe und wie das dir dabei hilft einen Podcast zu erstellen bzw. deinen Podcast Namen zu finden. Danach gehen wir noch auf das Podcast Cover ein.

Worauf solltest du bei deinem Podcast Namen achten?

Meiner Meinung nach sollte dein Podcast Name das widerspiegeln, was deine Botschaft, was deine Leidenschaft ist. Und du kannst dir natürlich Input von außen einholen – also wie andere Menschen den Podcast benennen würden usw.

Eine Sache hierbei ist extrem wichtig.

Die finale Entscheidung wie du den Podcast benennst triffst du und niemand anderes.

Es ist

  • dein Podcast,
  • deine Leidenschaft,
  • deine Botschaft
  • und letztlich deine Entscheidung.

Denke daran, dass alles im Einklang mit deinem Höreravatar stehen soll. Falls du den noch nicht erstellt hast, dann hole das bitte jetzt nach (hier gehts zum Podcast Höreravatar). Denn das wird dir bei der Namensfindung helfen (und letztlich auch deinen Höreravatar ansprechen).

Der nächste Schritte beim Podcast erstellen und der Namensfindung ist es, deine Zielgruppe zu befragen. Du kennst jetzt deinen Podcast Höreravatar und weißt was für Ängste, Probleme und Herausforderungen er hat. Jetzt suchst du an den Orten wo sich dein Höreravatar (bzw. Menschen, die deinem Podcast Höreravatar entsprechen 😉 )aufhält.

Denn nur dadurch erhältst du verwertbare Informationen.

Achte darauf, dass dein Podcast-Name eindeutig und klar ist

Hörer die irritiert sind abonnieren NICHT deinen Podcast. Der Name sollte merk-würdig sein. Menschen sollen sich daran erinnern, er sollte einzigartig sein und dein Business repräsentieren.

Ich hatte beispielsweise beim Podcast erstellen überlegt den Namen „earsuccess“ für meinen Podcast zu nehmen. Das Problem bei diesem Namen ist, dass er mehrdeutig ist. Zum einen hast du das englische Wort EAR also Ohr und das hört sich ebenfalls wie das Wort ihr an und das kann zu Verwirrung führen. Die Frage ist, willst du das jedes Mal in deinem Podcast aufklären? Vermutlich nicht. Du willst auch keine Zahlen im Podcastnamen. Denn dann wird sich der Hörer fragen, ob die Zahl nun ausgeschrieben ist oder nicht.

Also nochmal die Infos zum Podcast-Namen zusammengefasst.

  • Dein Podcast Name sollte keine Verwirrung beim Zuhörer verursachen
  • Der Name sollte am besten beschreibend sein

Das hilft dir dann auch noch bei deinem Ranking in den Suchmaschinen.

Wie bin ich nun auf den Namen Unlearning Podcast gekommen?

Bei mir war der Prozess genauso wie ich ihn dir gerade beschrieben habe. Ich hatte unzählige Namen und habe auch mit sehr vielen Menschen gesprochen. Jeder hatte eine andere Idee. Ich war also verwirrt und habe mich dann schließlich hingesetzt und darüber nachgedacht, was ich mit dem Podcast erreichen will und was mein Höreravatar will. Ich wollte eine Veränderung in der eingefahren Denkweise der Menschen da draußen erzeugen.

Denn wir werden von Kindesbeinen darauf trainiert konform zu leben. Also Schule, Studium oder Ausbildung, Beruf, Familie, Haus und Tod. Und damit meine ich, dass uns ein Weg vorgegeben wird und der aber letztlich nicht unserer sein braucht. Und mit dem Unlearning Podcast will ich zeigen, dass es auch etwas anderes gibt als 9to5 und Angestellter zu sein.

Dass es die Möglichkeit da draußen gibt, sich eine Karriere und Leben zu erschaffen, dass du liebst. Du lernst also wie du Gewohnheiten, Muster, Prägungen und Dinge die dich zurückhalten, so wie du sie gelernt hast, auch wieder entlernen kannst.Und was es braucht, um ein Business und ein Leben zu erschaffen, dass deinem innersten Kern entspricht. Und das passt perfekt zu meinem Avatar Stefan.

Worauf du beim Podcast Cover achten solltest

Wenn du jetzt den Podcast-Namen hast, dieser auch in Einklang mit deinen Werten, deiner Botschaft und deiner Leidenschaft und deinem Avatar ist, dann kommt als nächstes dein Podcast Cover bzw. die Podcast Grafik.

Also das, was Menschen zuerst sehen, wenn sie nach deinem Podcast suchen – ob das nun bei iTunes ist, oder Stitcher Radio, Soundcloud oder Spotify.

Deine Hörer sehen zuerst dein Podcast Cover, die auch Artwork genannt wird. Die brauche eine bestimmte Größe, sollten einfach und ansprechend sein.

Warum?

Wenn du ein Podcast-Verzeichnis aufrufst, dann wirst du von der Menge der Podcasts echt überwältigt sein. Und daher ist so wichtig, dass du mit deiner Podcast Grafik herausstichst.

Worauf solltest du bei deiner Podcast Grafik achten?

Benutze kräftige Farben, große Schrift und eine gute Methode, um einen ersten Eindruck einer guten Podcast Grafik zu bekommen ist, dass du einfach zu iTunes gehst oder Stitcher Radio und dann dir die Podcast Grafiken anschaust.

podcast erstellen durch Analyse deiner Nische auf iTunes

Nutze iTunes, um andere Podcasts in deiner Nische und deren Podcast Grafik zu analysieren. Das wird dir einen Vorteil geben, wenn du deinen Podcast erstellen willst.

Frage dich selbst:

  • Welche sprechen dich an?
  • Welche Farben?

Und dann fängst du an diese näher zu analysieren. Und kannst die dann ggfs. zu deinem Designer schicken und für dein Logo, für deine Grafik anpassen lassen.

Die Podcast Grafik sollte
• mindestens 1400x 1400 Pixel und
• maximal 3000×3000 Pixel haben (besser 3000×3000 )

podcast erstellen unlearning podcast grafik

Bei 3000 x 3000 wird deine Podcast Grafik auf allen Geräten gut dargestellt.

Das sind die Vorgaben von Itunes. Und wenn du das Logo erstellst, dann denke daran, dass du es für deinen Avatar erstellst. Du willst, dass er oder sie sich angesprochen fühlt und das bedeutet nicht, dass unbedingt dein Porträt auf dem Podcast Cover sein muss.

  • Was spricht deinen Avatar an?
  • Welche Bilder?
  • Welche Emotionen kannst du vermitteln?

Wie bin ich zu meinem Podcast Cover gekommen?

Lass mich noch kurz über mein Podcast Cover für den Unlearning Podcast sprechen.

Ich glaube, ich habe alle Fehler gemacht, die man machen konnte.

Ich hatte verschiedenste Entwürfe und kurz nachdem mein Podcast gestartet war ist ein Mitarbeiter von Jung von Matt auf mich zugekommen und wir haben über das Logo gesprochen.

Um es kurz zu halten. Sie fand das Logo gut und wir haben noch ein paar Änderungen vorgenommen und sind zum heutigen Logo gekommen. Kurze Zeit später ist der Podcast langsam aber sicher auf Platz 1 bei den itunes-Charts hochgeklettert.

Zusammenfassung zum Podcast Cover

  • Ist dein Logo beschreibend?
  • Ist es für deinen Avatar ansprechend?
  • Hast du die richtige Größe und ist dein Name auch richtig für dich?
  • Fühlt es sich gut an?
  • Passt das Podcast Grafik zu deinem Avatar?

5 Fehler, warum Menschen keinen Podcast starten

podcast starten: 5 Fehler warum menschen keinen podcast starten

Menschen. die einen Podcast erstellen und einen Podcast veröffentlichen wollen, machen häufig diese 5 Fehler

  1. Sie haben keinen Fokus.

Fokus ist extrem wichtig und wir leben in einer Welt in der wir ständiger Ablenkungen  ausgesetzt sind. Und viele Menschen finden immer Ausreden um Dinge nicht zu tun. Ich verstehe, dass wir alle keine Zeit und in unserem Leben viel zu tun haben. Und wenn das der Fall bei dir ist und du glaubst, dass ein Podcast momentan nicht reinpasst, dann lass es.

Aber wenn du glaubst, dass ein Podcast genau das richtige für dich und dein Business ist und du einen Podcast erstellen willst, dann fang jetzt an.

Vielleicht kennst du Parkinsons Gesetz? Das besagt, dass die Arbeit sich mit der Zeit ausdehnt, die man ihr gibt. Und genauso war es bei mir bevor ich meinen Podcast gestartet habe. Ich habe den Termin immer weiter rausgeschoben, bis mich eine Freundin auf einen Termin festlegen ließ. Und den habe ich dann auch eingehalten und alles ging super schnell.

  1.  Sie haben keine spezifische Nische

Und das kann auch beängstigend sein, denn wir denken immer, dass wir niemanden außen vor lassen und das ist genau die falsche Denkweise. Insbesondere, da Podcasten im deutschsprachigem Raum immer populärer wird.

Werde also immer spezifischer mit deiner Nische und letztlich so spezifisch, dass du diesen Bereich absolut dominierst. Du musst dir darüber klar sein, bevor du deinen Podcast erstellst. Dadurch erschaffst du Fans, die deinen Podcast weiterempfehlen und genau zu deiner Zielgruppe passen. Und dadurch baust du Momentum auf.

  1. Sie lassen sich von den vielen Möglichkeiten blenden 

Ja, du hast durch deinen Podcast Zugriff auf deine Zielgruppe. Sie können sich den Podcast theoretisch überall anhören – jetzt sogar im Auto und unter der Dusche. Es gibt also unzählige Möglichkeiten wie deine Zielgruppe deine Inhalte konsumieren kann.

Doch viele vergessen, dass ein Podcast etwas langfristiges ist und nicht mal kurz gemacht wird. Wir wollen langfristigen Erfolg und das muss dir bewusst sein wenn du deinen Podcast erstellen willst. Und das wird passieren, wenn du die richtige Strategie verfolgst, authentisch bleibst und Mehrwert anbietest.

Eine Sache ist extrem wichtig:

Es muss dir Spaß machen. Denn du teilst deine Botschaft, deine Stimme und deine Marke mit der Welt. Und bist du gewillt Zeit dafür zu investieren. Denn viele Menschen da draußen sind es nicht. Und Zeit ist unsere wertvollste Ressource die wir haben, nicht wahr?

  1. Sie weigern sich davor zu investieren, um später mehr Zeit, mehr Freiheit und mehr Geld zu haben.

Ich habe Zeit und Geld investiert. Tausende Euros habe ich investiert und dadurch die Verbindungen, das Wissen und die Beziehungen erhalten, die ich brauchte. Ich habe in eine Mastermind investiert und Kontakt zu Gleichgesinnten erhalten. Ich bin der Meinung, dass in sich selbst investieren eine riesige Möglichkeit ist. Und wenn du nicht in dich investieren willst, dann wird es schwerer werden dein Ziel zu erreichen.

Du wirst vermutlich Erfolg haben, die Frage ist wann und es wird schwieriger.

Stelle dir also selbst die Frage, bist du gewillt Zeit, Geld und Energie zu investieren? Das ist etwas das wir alle machen müssen, wenn wir uns selbst verpflichten etwas großartiges zu erschaffen, nicht wahr?

  1. Sie glauben, dass sie nichts besonders sind

Viele da draußen halten sich nicht für würdig berühmte Menschen zu interviewen oder in ihren Podcast zu holen.

„Wer bin ich schon, dass XYZ mit mir spricht.“

Ich bin der Meinung, dass du jemand bist und du hast einen wertvollen Podcast. Und du wirst in Zukunft Emails erhalten wo sich Leute dafür bedanken, dass du ihr Leben verändert hast. Ich erhalte diese Mails so oft und es ist absolut genial. Und ich werde auch auf Events darauf angesprochen.

Überblick: Die 5 Fehler, die du beim Podcast erstellen und vor dem Start machen kannst

  1. Fehlender Fokus
  2. Fehlende Nische
  3. Fehlendes langfristiges Denken
  4. Fehlende Investition
  5. Geringes Selbstbewusstsein

gunnar schuster

Gunnar
 

Hey, ich bin Gunnar, Internet Unternehmer und Coach aus Leidenschaft. Mich interessiert Weltklasse Performance rund um Life & Business und auf diesem Blog wirst du Strategien und Methoden kennenlernen, um von NULL an ein profitables Online-Business aufzubauen – damit du mehr Freiheit im Leben hast.

Click Here to Leave a Comment Below 7 comments