Selbstbewusstsein stärken: 11 sofort anwendbare Tipps
8

Selbstbewusstsein stärken: 11 sofort anwendbare Tipps

Selbstbewusstsein ist das erste was du brauchst, um in jeglichen Bereich des Lebens Erfolg zu haben. Daher ist das Selbstbewusstsein stärken auch so wichtig. Doch warum ist es es so wichtig das Selbstbewusstsein zu stärken und wie kannst du dein Selbstbewusstsein stärken?

Letztlich kann ein Mangel an Selbstbewusstsein zu Schwierigkeiten in den verschiedensten Bereichen führen, wie beispielsweise:

  • Menschen anzusprechen, die du attraktiv findest.
  • Mit Menschen zu sprechen, die dir wichtig sind.
  • Neue Kunden zu gewinnen
  • Eine Präsentation zu halten
  • Deine eigenen Wünsche und Bedürfnisse in einer Beziehung durchzusetzen
  • Die richtigen Menschen in dein Leben zu ziehen
  • Neue Dinge (selbstbewusst) zu beginnen

Wenn einige dieser Dinge eine Herausforderung für dich darstellen, dann ist das Selbstbewusstsein stärken eine potenzielle Lösung. Oder du gibst dich damit zufrieden und lebst ein Leben unter deinem Standard. Das kann dann auch durchaus bedeuten, dass du viel Energie und Arbeit in eine Beziehung steckst und das nicht so funktioniert wie du willst.

Wenn du direkt herausfinden willst, welche 14 Schritte dir beim Selbstbewusstsein stärken helfen werden, dann klicke hier oder lies bis zum Ende des Artikels.

Eine der wichtigsten Dinge die du über das Selbstbewusstsein verstehen musst ist, dass es wirklich großartig ist selbstbewusst zu sein. Eine Sache solltest du hierbei auch verstehen: Es ist nicht richtig oder falsch Selbstbewusstsein oder kein Selbstbewusstsein zu haben.

Vielmehr ist es eine Frage warum du Selbstbewusst sein willst und warum.

Werde dir zunächst über folgendes klar: Wenn du momentan ein geringes Selbstbewusstsein oder überhaupt kein Selbstbewusstsein hast und dich damit wohl fühlst, dann solltest du überhaupt keine Zeit damit verschwenden dich deshalb schlecht zu fühlen. Denn dein Leben wird sich sofort verbessern je selbstbewusster du wirst. Daher lohnt es sich auch die Zeit, Energie und die Bestrebungen zu unternehmen, um dein Selbstbewusstsein zu stärken.

Was du über den Artikel zum Selbstbewusstsein stärken wissen solltest:

Dieser Artikel ist sehr lang. Denn ich bin der Meinung, dass so ein wichtiges Thema nicht in 500 Wörtern abgehandelt werden sollte. Der Artikel ist also nichts für dich, wenn du

  • kein wirkliches Interesse daran hast dein Selbstbewusstsein zu stärken
  • eine magische Pille suchst, um dein Selbstbewusstsein zu stärken (die es nicht gibt)

11 Vorteile für ein starkes Selbstbewusstsein

Du erkennst bereits, dass das Selbstbewusstsein stärken dich auf natürliche Art und Weise glücklicher und auch erfolgreicher macht.

Warum solltest du also dein Selbstbewusstsein stärken und dir diesen Artikel weiter durchlesen?

Hier sind 11 Vorteile die du durch eine starkes Selbstbewusstsein erhältst:

  1. Mehr Glück und Zufriedenheit im Leben: Je selbstbewusster du bist, je glücklicher du mir dir selbst bist, desto mehr wirst du das Leben genießen und zufrieden sein.
  2. Ein höherer Selbstwert: Ein starkes Selbstbewusstsein führt dazu, dass du dich selbst und auch deine Fähigkeiten mehr schätzt. Das bedeutet, je wertvoller du dich fühlst, desto stärker wird dein Selbstbewusstsein. Du wirst mit erhobenen Kopf durchs Leben gehen. Denn Menschen mit einem hohen Selbstbewusstsein tun das und sich stolz auf das was sie sind.
  3. Frei von Selbstzweifeln: Das Selbstbewusstsein stärken führt dazu, dass du frei von mentalen Hindernissen wirst, wie beispielsweise an dir selbst zu zweifeln, dich selbst zu fragen, ob du wirklich wertvoll bist oder dass du es nicht verdient hast erfolgreich zu werden.
  4. Innere Stärke und Selbstüberzeugung: Je selbstbewusster du wirst desto stärker wirst du dich fühlen und du wirst ganz anders mit Herausforderungen umgehen.
  5. Frei von Angst: Durch ein starkes Selbstbewusstsein erkennst du, dass du aus jeder Situation etwas positives lernen kannst. Durch das Selbstbewusstsein stärken ersetzt du auf natürliche Art und Weise die Angst mit dem Vertrauen in dich selbst und den Glauben an deine Fähigkeiten.
  6. Frei von sozialen Ängsten: Je sicherer du dich selbst fühlst – egal was andere über dich denken – desto weniger wird dich interessieren oder stören, was andere über dich sagen oder denken.
  7. Mehr innere Ruhe und weniger Stress: Wenn du frei von Selbstzweifeln und Angst bist führt das automatisch dazu, dass dein Leben entspannter und stressfrei wird.
  8. Mehr Energie und auch mehr Antrieb zu handeln: Durch das Selbstbewusstsein stärken wirst du mehr Dinge im Leben erreichen. Du wirst die Dinge erreichen, die du erreichen willst und das, weil du über die Energie und Motivation verfügst das zu tun
  9. Soziale Interaktionen werden schöner: Denn wenn du selbstbewusst, zufrieden und glücklich bist, strahlst du das auch aus. Dazu kommt beispielsweise noch, dass Menschen dadurch eher dazu neigen die zu vertrauen, dich zu respektieren, zu schätzen und mir dir zusammen arbeiten wollen.
  10. Gesünderer Schlaf und bessere Gesundheit: Es ist eine einfach Gleichung. Je weniger Angst und Stress du hast und je mehr innere Ruhe, Glück und Zufriedenheit, desto stärker wirkt sich das auf deine Gesundheit aus.
  11. Erfolg und erfolgreich sein: Falls es für dich bisher ein Rätsel war, weshalb erfolgreiche Menschen so selbstbewusst sind – das ist die Antwort. Denn jeder der bisher genannten Vorteile hilft dir dabei die Dinge zu erreichen, die du willst. Das bedeutet letztlich, dass du dein Leben und den Erfolg genießen kannst.

Selbstbewusstsein stärken: #1 Die Anleitung für mehr Selbstvertrauen

(Transkript zum Video Selbstbewusstsein Stärken: #1 Die Anleitung für mehr Selbstbewusstsein)

Im folgenden geht es das Thema Selbstbewusstsein, wie du dein Selbstbewusstsein stärken kannst und die Grundlagen des Selbstbewusstseins. Viel Spaß dabei.

Lass uns mit dem Thema Selbstbewusstsein anfangen. Selbstbewusstsein bzw. das Selbstbewusstsein stärken ist ein sehr tiefgreifendes Thema. Es beeinflusst die Qualität, den Erfolg, und die Zufriedenheit, die du in deinem Leben haben wirst.

  • Du wirst mehr darüber erfahren, welche Einflussfaktoren eine Auswirkung auf das Selbstbewusstsein haben und wie du dein Selbstbewusstsein stärken kannst.
  • Du wirst erfahren warum du vielleicht über ein geringes Selbstbewusstsein verfügst und wie du das ändern kannst.

Bevor wir aber darauf eingehen, wie du dein Selbstbewusstsein stärken kannst, will ich ein paar wichtige Definitionen ansprechen.

Was ist das Selbstbewusstsein?

Das Selbstbewusstsein besteht aus

  • dem Selbstwertgefühl und
  • der Selbstwirksamkeit.

Das Selbstwertgefühl ist die Möglichkeit sich selbst als kompetent um Umgang mit den grundlegenden Herausforderungen des Lebens wahrzunehmen und dass man es wert ist und verdient hat glücklich zu sein.

Dann gibt es noch die Selbstwirksamkeit. Das ist die Überzeugung und Erwartung auf Grund der eigenen Fähigkeiten und Ressourcen in deinem Leben sozusagen alles erreichen zu können.

  • Wie kompetent fühlst du dich, dass du ein gutes Leben für dich selbst erschaffen kannst?
  • Wie kompetent fühlst du dich, dass du auf dich aufpassen kannst und Dingen gewachsen bist, die getan werden müssen?

Das ist ebenfalls ein großer Teil des Selbstbewusstseins.

Wo ordnest du dich dort ein? Frage dich selbst. Auf einer Skala von eins bis 10, würdest du sagen, dass du eine geringe Selbstwirksamkeit hast?

Das würde dann heißen, dass du über keine verfügst. Oder hast du eine hohe Selbstwirksamkeit? Das wäre dann eine 10. Eine hohe Selbstwirksamkeit bedeutet, dass du da raus gehst und dir das Leben erschaffen kannst, das du willst. Du bist kein Opfer. Du kannst tun was immer du willst. Du fühlst dich mächtig. Du fühlst, dass es natürlich schwierige Situationen im Leben gibt, aber du das egal was passiert, es letztlich immer lösen kannst.

Wenn du beispielsweise eine schlechte Beziehung hast, kannst du das lösen oder eine neue Beziehung finden. Wenn du einen schlechten Job hast, kannst du diesen Teil deines Lebens lösen oder du suchst dir einen neuen Job. Wenn du Probleme mit deiner Gesundheit, deiner Bildung oder etwas anderem hast – egal was ist, du fühlst, dass du die Kontrolle hast. Du kontrollierst dein Leben. Wenn du dich auf dieser Art von Level befindest, dann wärst du eine 10.

Wenn du dich am anderen Ende des Spektrum befindest, fühlst du dich so, als ob du gar nichts im Leben tun kannst. Du fühlst dich als Opfer. Du fühlst dich so, als ob die Welt dich behindern würde, so als wären deine Hände auf dem Rücken gebunden, als würdest du von irgendwas behindert werden. Das wäre eine geringe Selbstwirksamkeit.

Der nächste Grund für ein geringes Selbstwertgefühl ist der Selbstrespekt.

Wie viel hältst du von dir?

  • Glaubst du, dass du einen innewohnenden Wert als Mensch hast – so wie du jetzt bist?
  • Glaubst du, dass du das Recht hast glücklich zu sein?
  • Glaubst du es, dass du es verdient hast glücklich zu sein?
  • Glaubst du, dass du in einer Beziehung nicht gut behandelt werden brauchst?
  • Dass du es nicht verdienst etwas tolles im Leben zu erhalten?

Was du unbedingt auf dem Weg zum Selbstbewusstsein verinnerlichen musst

  • Du brauchst nicht für andere zu leiden.
  • Du brauchst keine Situationen oder Umstände zu ertragen.
  • Du brauchst nicht erbärmlich sein.
  • Du brauchst kein Opfer zu sein.
  • Du verdienst es Selbstbewusst zu sein.
  • Du verdienst es glücklich zu sein.
  • Du verdienst es stark zu sein.
  • Du verdienst alles was du willst.

Wo ordnest du dich beim Selbstrespekt ein?

Auch wieder auf einer Skala von 1 bis 10. Wenn du dir eine 1 geben würdest bedeutet dass, dass du über keinen Selbstrespekt verfügst. Das bedeutet, dass dir deine eigene Zufriedenheit nicht wichtig ist. Du fühlst dich so wie ein Fußabtreter oder du lässt es zu einer zu sein. Du lässt Menschen auf dir herumtrampeln. Und weil du das zulässt, kommen die Leute gerne herein und behandeln dich ungerecht und nutzen dich aus. Weil du ein Fußabtreter bist.

Auf der anderen Seite, wenn du einen hohen Selbstrespekt hast, was glaubst du dann?

  • Du glaubst, dass du wertvoll bist.
  • Du glaubst, dass du das wertvollste in deinem Leben bist, denn es ist dein Leben.
  • Du bist das Zentrum davon.
  • Du bist am wertvollsten.
  • Du hast das absolute recht darauf glücklich und zufrieden zu sein.
  • Du brauchst dich nicht für andere Menschen zu ändern.
  • Du kannst genau jetzt, genau in diesem Moment glücklich sein, so wie du bist und du verdienst alles davon.

Das wäre eine 10. Ordne dich selbst ein und erkenne, wo du stehst. Im Grunde verfügen wir über beide dieser Komponenten – Selbstwirksamkeit und Selbstrespekt. Idealerweise hättest du eine 10 bei beiden. Und es gibt keinen Grund warum du etwas geringeres als eine 10 haben solltest.

Du willst die Selbstwirksamkeit und die volle Kontrolle über dein Leben oder zumindest das Gefühl der Kontrolle.

Du willst Selbstrespekt – du verdienst Zufriedenheit und einen hohen inneren Wert.

Was die meisten beim Selbstbewusstsein stärken falsch machen

Selbstbewusstsein stärken ist etwas internes

Die meisten wollen ihr Selbstbewusstsein stärken, doch sie erkennen nicht, dass das Selbstbewusstsein nichts externes ist. Das ist extrem wichtig. Das Selbstbewusstsein hat alles mit deinem inneren, deinem Mindset zu tun.

Was du denkst wer du bist, deinen Glaubenssätzen, deinem Selbstbild und deinem Unbewussten. Von dort kommt dein Selbstbewusstsein.

Von dort aus arbeitet es. Es geht nicht um Menschen. Es geht nicht ums Leben. Es geht nicht um externe Ereignisse. Es ist nicht dein Chef, deine Frau oder dein Mann der dich nervt. Es ist nichts davon.

Selbstbewusstsein kommt von Innen. Es ist deine Psychologie.

Fange also bei deinem deinem Mindset an, damit du dein Selbstbewusstsein stärken kannst.

Wenn du dir also bei beiden eine 1 gegeben hast, dann wird es sehr schwer für dich ein außergewöhnliches Leben zu führen. Tatsächlich wird dein Leben sehr kläglich sein. Du fühlst dich so als wären deine Hände hinter deinem Rücken verbunden. Du fühlst dich so, als ob du nichts ändern kannst. Und du fühlst, dass du es nicht verdient hast glücklich zu sein.

Das ist die Art von Situation, die uns zu Missbrauch führt. Das ist die Art von Situation die uns zu einem sehr erbärmlichen Leben führt. Vielleicht Drogenproblemen. Letztlich zu verschiedenen negativen Dinge die dich zurückhalten. Eigentlich alles was dich von deinem Träumen und deinem Potenzial wegbringt. Dich genauso auch davon abhalten kann dein Selbstbewusstsein stärken zu können.

Warum eine Selbstbetrachtung wichtig für dein Selbstbewusstsein ist

Es sehr wichtig, dass du zunächst erkennst wo du dich auf diesen beiden Skalen befindest. Schreibe die Zahlen auf und nachdem du herausgefunden hast wo du dich befindest.

Wenn du dir beispielsweise eine niedrige Zahl gegeben hast und damit meine ich, dass du dir eine 4 oder niedriger gegeben hast, dann solltest du dir eingestehen „Okay, ich habe Probleme mit meinem Selbstbewusstsein. Das ist nicht das Ende der Welt und es ist nicht meine Schuld.“

Gib dir nicht die Schuld. Sei nicht entmutigt. Du bist einfach nur ehrlich. Das ist eine ehrliche Bewertung wo du dich gerade befindest.

Jetzt wo du das anerkannt hast, musst du etwas tun. Du musst es wollen das Problem zu lösen. Du musst dein Selbstbewusstsein stärken wollen.

Denn bevor du es lösen kannst, musst du es anerkennen. Das ist wichtig und es ist gut, dass wir es quantifiziert haben. Denn jetzt weißt du, wo du stehst. Wenn du über 4 bist, bist du ziemlich gut. Du bist durchschnittlich. Wenn du es willst, kannst du nun daran arbeiten oder das weiter machen was du bisher gemacht.

Vielleicht hast du andere Prioritäten an denen du arbeiten willst. Wenn du eine 8 oder höher bist ist das großartig. Du hast keine Probleme. Du verfügst über ein starkes Selbstbewusstsein.

Vielleicht hast du sogar etwas zu viel davon. Vielleicht verursacht das Selbstbewusstseinsprobleme. Vielleicht bist du etwas zu arrogant, etwas zu sicher. Das kann dich in Bedrängnis bringen. Es kann aber auch funktionieren. Generell ist ein hohes Selbstbewusstsein großartig – wenn man es nicht übertreibt.

Was du bei einem geringen Selbstbewusstsein tun solltest

Wenn du aber über ein geringes Selbstbewusstsein verfügst: Dann ist das erste, dass du erkennen solltest, dass wir gerade über Zahlenwerte sprechen die ein generelles Level an Selbstbewusstsein ausrücken. Es handelt sich hierbei nicht um einen bestimmten Moment wo du dich so gefühlt hast, als ob du keine Kontrolle hättest. Es ist hierbei kein konkreter Moment wo du dich so gefühlt hast, dass du nicht glücklich sein solltest.

Du hast Höhen und Tiefen über den Tag verteilt und das über die Wochen und das ist okay. Das ist normal. Worüber wir sprechen ist vielleicht ein monatlicher oder wöchentlicher Durchschnitt deines Selbstbewusstseins. Erwarte nicht, dass es immer perfekt ist. Es muss nicht immer eine 10 sein. Selbst jemand der eine 10 beim Selbstbewusstsein im Durschnitt hat, wird  Tage haben, wo er oder sie sich so fühlt, als ob er oder sie nichts erreichen könnte.

Das Selbstbewusstsein stärken ist ein Prozess und daher werden sie auch Zeiten in ihrem Leben haben, wo sie sich so fühlen als ob sie keine Kontrolle hätten. Zeiten, in denen sie ihr Selbstbewusstsein stärken wollen. Das ist okay. Was wir hier machen ist, wir nehmen den Durchschnitt. Wir bekommen eine Übersicht wo du dich gerade befindest.

Wir wissen jetzt was Selbstbewusstsein ist und kennen seine zwei Komponenten (Selbstwirksamkeit und Selbstrespekt).

Was sind die Ursachen für ein geringes Selbstbewusstsein?

Ich bin der Meinung, dass es extrem wichtig ist, sich der Ursachen bewusst zu sein. Denn wenn du die Ursachen kennst, wirst du es einfach haben dein Selbstbewusstsein stärken zu können.

Was sind also einige der Ursachen?

Die meisten Ursachen für ein geringes Selbstbewusstsein beruhen auf dem Selbstbild, dem Unbewussten und Ego.

Grundsätzlich ist es aber ein internes Modell wie du dich wahrnimmst.

Das ist wer du denkst

  • der du bist
  • der du sein solltest
  • wie du dich verhalten solltest
  • was deine Werte sind

Dazu gehört auch, wie andere Menschen dich wahrnehmen bzw. was du als deine Stärken und Schwächen wahrnimmst.

Alles das. 

Das sind alles Glaubenssätze.

Eine Menge des Selbstbildes ist komplett unbewusst. Um das Selbstbewusstsein stärken zu können ist wichtig, dass zu erkennen. Denn vermutlich bemerkst du nicht mal einen Bruchteil von dem was das Selbstbild alles beinhaltet.

  • Dein Selbstbild könnte negativ sein.
  • Dein Selbstbild könnte dich auf viele Art und Weise limitieren.

Einer der Wege ist, dass das Selbstbild eine Art von Glaubenssatz erschafft, wer du bist.

Das ist wo die meisten Selbstbewusstseinsprobleme herkommen – von negativen Gedanken und Glaubenssätzen über dich selbst.

Vielleicht fühlst du 

  • dich nicht intelligent genug,
  • dich attraktiv, attraktiv gegenüber den anderen oder dem gleichen Geschlecht,
  • dich tollpatschig,
  • dich so, dass du schlecht mit Geld umgehen kannst,
  • dich so, als ob du schlecht in Beziehungen bist,
  • dich schüchtern,
  • dass etwas anderes mit dir nicht stimmt,
  • dass du nicht liebenswert bist,
  • dass du nicht perfekt bist, so wie du jetzt bist,
  • dass du nicht glücklich sein darfst.

Alle diese potentiellen limitierenden Glaubenssätze, die du irgendwo in deinem Selbstbild hast, kommen gewöhnlicher Weise aus deiner Kindheit. Das ist extrem wichtig, dass du das verstehst. Wenn du dein Selbstbewusstsein stärken willst, dann musst du das verstehen. 

Ein Kind das aufwächst ist bis es ungefähr 14 Jahre alt ist sehr beeinflussbar.

  • Vielleicht hat dir jemand als Kind gesagt, dass du fett oder hässlich bist.
  • Vielleicht hat dir jemand gesagt, dass du ein Versager bist und nie zu etwas erreichen wirst.
  • Vielleicht hat dir jemand gesagt, dass sie dich nicht lieben und niemals lieben werden.
  • Vielleicht hat dir das deine Mutter oder dein Vater gesagt, vielleicht jemand in der Schule.
  • Vielleicht jemand der dich drangsaliert hast, ein Verwandter – egal wer.

Irgendwie hast du jetzt diese Programmierung in deinem Hinterkopf die dich nicht selbstbewusst fühlen lässt. Es lässt dich so fühlen, als ob du keine Kontrolle über dein Leben hast. Es lässt dich so fühlen, als ob du das nicht verdienst was andere Menschen verdienen. Das ist die wahre Ursache weshalb viele Menschen das Selbstbewusstsein stärken wollen. 

Du siehst andere Menschen da draußen und sie sind glücklich. Sie sind sehr selbstbewusst. Sie gehen los und handeln, aber du fühlst dich so, als ob dich etwas zurückhält. denn du hast diese emotionalen Wunden die tief aus deinem inneren heraus dich beeinflussen.

Das ist ein wirklich tiefgreifendes Thema und ich kann es nicht alles jetzt behandeln. Dafür ist ein Coaching sinnvoll.

Fange an dich persönlich weiterzuentwickeln und löse diese Dinge die dich zurückhalten. Also eine Menge deiner Probleme mit dem Selbstbewusstsein entstammen deiner Kindheit oder irgendeinem traumatischem Ereignis.

Wenn du dich noch nie hingesetzt und nachgeforscht hast, dann möchtest du das vielleicht jetzt machen. Blicke auf dein Leben zurück – insbesondere, wenn du über ein geringes Selbstbewusstsein verfügst. Es ist extrem wichtig, dass du erkennst, welche Ereignisse das ausgelöst haben.

Nutze Reflektion, um dein Selbstbewusstsein zu stärken

Das Reflektieren bzw. Zurückblicken ist der erste Schritt zum Selbstbewusstsein stärken.

Es ist wichtig, dass du zurückgehst und anfängst das zu erforschen. Das wird dir mehr Bewusstsein und mehr Verständnis davon gebe, was wirklich vor sich geht. Es hilft dir dich davon zu trennen.

Wenn du jetzt gerade über ein geringes Selbstbewusstsein verfügst, bist du damit sehr verbunden. Du fühlst es, als ob das wirklich du wärst. Aber es ist nicht in Stein gemeißelt. Denn das Selbstbild ist sehr formbar. Du kannst dein Selbstbewusstsein stärken – garantiert.

Vielleicht hast du es noch nicht erkannt, doch du kannst dein Selbstbewusstsein komplett verändern. Das ist das tolle daran. Mit genug Persönlichkeitsentwicklung, Selbstbeobachtung und Coaching, Büchern, Seminaren – egal wie du es machst, du kannst das alles ändern und dein Selbstbewusstsein stärken und ein hohes Selbstwertgefühl bekommen. Es ist alles veränderbar.

Du bist an keinen Ort festgebunden. Es ist eine Momentaufnahme. Es ist wo du dich gerade befindest und mit ein wenig Arbeit wirst du das schnell ändern. Ich glaube wenn du ehrlich zu dir selbst bist und tief in deine Vergangenheit schaust, dich richtig selbst analysierst, kannst du dein Selbstbewusstsein stärken und auf dein höchstes Level bringen. Fange an zu handeln und korrigiere die Dinge, die notwendig sind.

Sobald du verstehst was die Probleme sind, dann bekommst du auch einen Sinn davon was die Lösungen sind und welche Schritte du unternehmen musst, um das zu korrigieren. Es gibt viele Bücher die dir helfen das herauszufinden, du kannst wie gesagt Coaching bekommen. Das ist wie du es lösen kannst.

Konzentriere dich auf die sechs Säulen des Selbstbewusstseins. Diese helfen dir dich sehr gut selbst einzuschätzen und du wirst herausfinden wie ausgeprägt dein Selbstbewusstsein in jedem dieser Bereiche ist.

Letztlich helfen dir diese sechs Säulen dabei dich sehr gut selbst einzuschätzen und du wirst herausfinden wie ausgeprägt dein Selbstbewusstsein in jedem dieser Bereiche ist.

Die 6 Säulen zum Selbstbewusstsein stärken

Die 6 Säulen zum Selbstbewusstsein stärken im Überblick:

  • Bewusst leben
  • Selbstakzeptanz praktizieren
  • Durchsetzungsfähigkeit
  • Zielbewusst leben
  • Integrität

Jetzt zur Erklärung…

Die erste Säule ist es bewusst zu leben.

Lebst du dein Leben bewusst? Bist du dir über dein Verhalten und deine Gedanken die du hast bewusst? Wenn nicht, dann verfügst du wahrscheinlich über ein geringes Selbstbewusstsein. Im Gegenzug, wenn du dir dessen bewusst bist, wirst du vermutlich über ein hohes Selbstbewusstsein verfügen.

Die zweite Säule ist das Praktizieren der Selbstakzeptanz.

Akzeptierst du dich wie du bist oder nicht? Kritisierst du dich selbst, sagst du dir selbst, dass du etwas besser, intelligenter, schöner tun musst – all diese Arten von Dingen? Kannst du dich so akzeptieren wie du bist und zufrieden mit dem sein wer du bist? Das beeinflusst in großem Maßen dein Selbstbewusstsein.

Die dritte Säule ist das Üben von Selbstverantwortung.

Übernimmst du die Verantwortung für dein Leben. Nicht nur für die guten, sondern auch für die schlechten Teile. Es gibt letztlich zwei Wege. Du kannst nicht nur die Verantwortung für die positiven Dinge übernehmen. Du musst ebenfalls Verantwortung für die negativen Dinge übernehmen, die Dinge die am meisten weh tun, der Ort an dem du dich verletzlich fühlst. Bist du gewillt die Verantwortung dafür zu übernehmen? Wenn du es nicht bist, wirst du weiter ein Leidtragender sein und über ein geringes Selbstbewusstsein verfügen. Selbstverantwortung ist kritisch.

Die vierte Säule ist Durchsetzungsfähigkeit auszuüben.

Wie durchsetzungsfähig bist du? Wie durchsetzungsfähig bist du insbesondere bei anderen Menschen? Wie durchsetzungsfähig bist du bei deinen eigenen Werten, Prinzipien, deiner eigenen Philosophie, deinen eigenen Zielen? Fühlst du…das ist etwas wichtiges, bei dem es sich zu kämpfen lohnt? Sodass du da raus gehst und kämpfst – selbst wenn du Widerstand von anderen spürst? Es ist extrem wichtig deine Durchsetzungsfähigkeit aufzubauen. Denn das wird ebenfalls dein Selbstbewusstsein stärken.

Die nächste Säule ist Nummer fünf, diese Säule ist zielbewusst zu leben.

Hast du ein Ziel im Leben? Hast du etwas worum sich dein Leben dreht, etwas das wichtig ist, etwas das größer als du selbst bist? Hast du ein Lebensziel? Einen Lebenszweck? Ich glaube, dass das eine der wichtigsten Ideen bei der Persönlichkeitsentwicklung ist. Glücklich zu sein, zufrieden zu sein, selbstbewusst zu sein, Frieden im Leben zu haben, Freiheit im Leben zu haben und erfolgreich zu sein. Du brauchst einen Sinn im Leben, einen Zweck.

Die letzte Säule, die Säule Nummer sechs ist persönliche Integrität.

Verfügst du über Integrität? Was das bedeutet ist: Lebst du gemäß deiner eigenen Erwartungen von dir selbst? Oder zögerst du immer? Bist du immer faul oder den Großteil der Zeit? Scheiterst du daran die Dinge zu tun, wo du weißt, dass du sie tun musst oder solltest? Hältst du deine eigenen Versprechungen dir gegenüber ein? Lebst du gemäß deiner höchsten Werte? Wenn nicht, dann wird dein Selbstbewusstsein zerstört. Doch wenn du gemäß deiner höchsten Werte lebst, dann geht dein Selbstbewusstsein durch die Decke.

Das sind die sechs Säulen des Selbstbewusstseins. Betrachte jede einzelne und schaue wo es dir mangelt und dann kannst du ein Programm für dich entwickeln, das dich fokussiert hält und du fängst an dein Selbstbewusstsein zu stärken. Wenn du Hilfe damit brauchst, hole dir einen Coach.

Wie kannst du als Frau dein Selbstbewusstsein stärken?

Du willst als Frau dein Selbstbewusstsein stärken? Dann wirst du in diesem Abschnitt ein paar nützlich Tipps kennenlernen wie du selbstbewusster wirst. Vielleicht bist du auch ein Mann und hast eine Frau in deinem Leben die Probleme mit dem Selbstbewusstsein hat und ihr Selbstbewusstsein stärken möchte. Du kannst also verstehen worüber ich spreche.

Lass uns zunächst darüber sprechen, was das Selbstbewusstsein ist.

Wie bereits erwähnt, hat das Selbstbewusstsein zwei Komponenten.

Selbsteffizient/ Selbstwirksamkeit Selbstrespekt
Selbsteffizienz meint einfach, dass du die Fähigkeit hast dein eigenes Leben zu lenken. Es ist das Gefühl wie viel Kontrolle du über die Umstände in deinem Leben hast  Selbstrespekt bedeutet, dass du an dich und deinen eigenen Wert glaubst und du das Recht hast glücklich zu sein.

Wenn beide Komponenten zusammenarbeiten, dann hast du ein hohes Selbstbewusstsein. Wenn eine dieser Komponenten oder beide fehlen, dann verfügst du über ein geringes Selbstbewusstsein.

Was ich mitbekommen habe ist, dass Frauen ein größeres Problem mit dem Selbstbewusstsein als Männer haben. Das heißt nicht, dass Frauen kein hohes Selbstbewusstsein haben können. Es heißt auch nicht, dass es keine Frauen gibt, die über ein starkes Selbstbewusstsein verfügen bzw. ein stärkeres Selbstbewusstsein als Männer haben. Das gibt es auf jeden Fall. Auch Männer haben Probleme mit dem Selbstbewusstsein.

Bei Frauen scheint es aber ein größeres Problem zu sein. Für sie ist es nicht nur ein inneres Problem, es scheint sich auch im äußeren – beispielsweise in den dysfunktionalen Beziehungen widerzuspiegeln. Und das neigt dazu eine gewisse Art der Abhängigkeit zu schaffen und macht dich zu einer Art Fußabtreter.

Grundsätzlich heißt das, dass Menschen in dein Leben kommen, dich übergehen und dich nicht für voll nehmen.

  • Warum passiert das?
  • Wie kannst du ein Verständnis davon bekommen warum das Frauen passiert?

Ich denke wenn du dir die Definition der Selbstwirksamkeit und des Selbstrespekts anschaust, dann wirst du erkennen, dass die Selbstwirksamkeit die Fähigkeit ist dein Leben zu kontrollieren und zu lenken.

Okay, und wie entwickelt sich das? Was hat das mit dem Selbstbewusstsein stärken zu tun? Bevor wir genau auf das „wie du dein Selbstbewusstsein stärken kannst“, sprechen wir kurz darüber warum die Gesellschaft einen Einfluss auf unser Selbstbewusstsein hat.

Warum Kultur und die Gesellschaft einen Einfluss auf das Selbstbewusstsein haben

Wie sich das entwickelt ist bei Jungen und Mädchen anders. Lass uns dafür noch einen Blick auf die kulturellen Gegebenheiten werfen. Ich glaube die Kultur hat eine Menge damit zu tun, warum diese Unterschiede existieren.

Wenn ein Junge beispielsweise in unserer Kultur aufwächst was wird ihm gesagt? Als Eltern lassen wir den Jungen Sport oder Aktivitäten machen, bei denen er aggressiv sein muss.

Vielleicht wird dem Jungen auch erzählt dass eine großartige Karriere hat, vielleicht ein Business haben wird und dass er Geld verdienen muss. Er soll ja schließlich seine zukünftige Familie versorgen. Dem Jungen wird auch beigebracht sich Herausforderungen zu stellen, zu kämpfen. Seine maskuline Energie zu fördern.

Wie sieht das in der Welt eines Mädchens aus?

Es ist so ähnlich, nur dass bei ihr nicht diese Art von Druck ausgeübt wird. Bei Mädchen geht es eher um das Erziehen, das weibliche und wir bringen Mädchen bei, dass sie in eine Beziehung oder Familie investieren sollen.

Das heißt, Frauen interessieren sich mehr für Beziehung und Familie. Und nicht so sehr dafür daraus zu und die Welt zu erobern. Obwohl es sehr viele Frauen gibt die gut darin sind und ich sage nicht dass es schlecht ist. Das scheint einfach der allgemeine Trend zu sein und das ist auch nur eine überspitzte Darstellung,

  • Was glaubst du passiert, wenn du ständig deine maskuline Energie förderst und dich ständig deinen Grenzen stellst?
  • Was glaubst du passiert mit dir?

Du triffst auf eine Herausforderung. Du triffst auf Widerstand.

Wenn du diese Art von Motiv hast, da durch zu brechen, lernst du viel und du lernst schnell.

Das ist wie schnelles Lernen passiert. Du tauchst ein. Du begibst dich in eine schwierige Situation und dann kämpfst du dir den Weg frei.

So funktionieren Bootcamps.

Eine Person geht für mehrere Wochen rein und kommt dann komplett anders wieder heraus.

Warum passiert das?

Das ist weil sie enormen Einflüssen und Informationen ausgesetzt ist und dadurch schnell lernt. Das Gehirn ist sehr gut darin Dinge zu lernen, wenn es unter Druck gesetzt wird. Ansonsten ist es eher faul und träge.

Was hat das jetzt mit dem geringem Selbstbewusstsein bei Frauen bzw. mit dem Selbstbewusstsein stärken zu tun?

Ich erkläre dir was das mit zu tun hat:

Jungs sind ständig den Wettbewerb ausgesetzt. Daher entwickeln sie ein sehr starkes Gefühl der Selbstwirksamkeit.

  • Denn sie versuchen Dinge, sie scheitern und sie lernen wie die Welt funktioniert.
  • Sie bekommen ein Gefühl davon die Welt ihr eigen zu nennen.

Bei Frauen ist das nicht so. Sie machen es auf ihre Art und Weise. Einige Frauen da draußen tun männliche Dinge und das wird ihre Selbstwirksamkeit stärken. Viele Frauen machen das nicht. Viele Frauen spielen die zweite Geige im Leben eines anderen (leider) – in Bezug zu ihrer Familie oder dem Partner in der Beziehung.

Sie spielen immer die zweite Geige und lassen jemand anderen ihres Bus fahren und der Bus ist die Metapher für ihr Leben und wenn das passiert und das passiert schon eine Weile, dann wird dein Gehirn buchstäblich zu Brei und Atrophie fängt an. Letztlich ist es ist wie ein Muskel. Wenn du deine Muskeln nicht nutzt, dann schwinden Sie. Das ist es was passiert.

Deine Selbstwirksamkeit schwindet. Wenn du dich nicht selbst herausforderst und handelst und zuhause sitzt und dich einschließt, wenn du nicht da draußen bist und du dein Leben lebst, dann befindest du dich wirklich in deiner Komfortzone. Und das führt dazu, das du einen riesigen Trott schaffst und während sich der Trott aufbaut, nimm deine Selbstwirksamkeit ab.

Du fühlst, dass du die Welt nicht kontrollieren kannst. Du fühlst dich so, als ob du die leidtragende wärst. Das ist die unterschwellige Gefahr. Das ist was passiert. Und ich denke da gibt es ebenso ein paar physiologische Unterschiede. Das ist nicht nur eine rein kulturelle Konditionierung. Es gibt biologische Unterschiede.

Wie ist es bei Männern und dem Selbstbewusstsein stärken?

Für Männer ist es natürlich rauszugehen und sich zu messen. Das ist die maskuline Energie. Und für viele Frauen ist es natürlicher sich in einer Beziehung zu befinden und den Regeln zu gehorchen. Das ist die weibliche Energie. Erkennst du, dass das zu bestimmten Nachteilen führt?

Männer haben ihre eigenen Nachteile, darüber spreche ich aber jetzt nicht. Der Nachteil davon eine Frau und sehr gefügig zu sein kann sein ist, dass du dazu neigst den Rücksitz einzunehmen und die Kontrolle abzugeben.

Du fühlst dich eher als Leidtragende. Die Dinge funktionieren nicht so wie du willst und du neigst dazu das zu tolerieren. Das scheint deine Verarbeitungsstrategie für dich zu sein. Es ist einfach tolerieren und aushalten und ein sich Durchquälen.

Wohingegen Männer dazu neigen, sich dem nicht so auszusetzen. Ein Teil davon ist die Physiologie. Frauen sind mitfühlender und sorgen sich mehr und das sind großartige, wirklich großartige Qualitäten. Aber es gibt auch ein paar Nachteile. Auch Männer haben großartige Qualitäten, und ebenso ihre eigenen Nachteile. Jede Stärke neigt dazu ebenfalls ein wenig Schwäche dahinter zu haben. Es sind wie die zwei Seiten der Medaille.

Für Frauen denke ich, ist es besonders herausfordernd, denn sie müssen ihre Weiblichkeit aufrechterhalten. Das ist ganz wichtig für Frauen. Eine weibliche Frau fühlt sich wie ihr authentisches Selbst. Aber zur gleichen Zeit darf diese Weiblichkeit nicht so passiv sein und alles mit sich tun lassen. Sozusagen wie ein Fußabtreter. Es muss so sein oder sollte so sein wie: ich mache mein Ding auf eine weibliche Art und Weise und du kannst auf eine weibliche Art und Weise erfolgreich werden.

Als Frau musst du aktiver und selbstbewusster sein und deine weibliche Seite leben.

Mach es auf eine Art und Weise, die sich für dich natürlich als Frau anfühlt. Wenn du das machst, dann wirst du auf natürliche Art und Weise deine Selbstwirksamkeit stärken. Du musst dich nur konstant selbst pushen und herausfordern. Und das kann anders sein als bei Männern.

Vielleicht ist es für dich an einer Familie zu arbeiten, an der Beziehung zu arbeiten, weibliche Dinge zu tun, die dir Spaß machen, aber dich trotzdem in diesen Bereichen fordern. Dich selbstbewusster werden lassen. Begehe nicht den Fehler einfach passiv zu werden.

Denn wenn du passiv und genügsam wirst, dann fängt der Atropieprozess an, deine Selbstwirksamkeit schwindet. Das ist der falsche Weg zum Selbstbewusstsein stärken und das führt zu aller Art von Problemen. Viel wichtiger ist noch, dass es zu nicht funktionierenden Beziehungen führen wird. Es wird eine Art von Abhängigkeit erschaffen.

Es wird einen Kreislauf von schlechten Beziehungen erschaffen. Es wird dich ebenso machtlos in deinem Leben fühlen lassen und das ist nicht was wir für dich wollen. Es geht um Selbstverwirklichung.

Für Frauen ist die Selbstverwirklichung genauso wichtig wie für Männer, denn dort befinden sich die Gefühle eines höheren Selbstwertes. Und als Frau wird es anders sein als bei Männern. Das ist richtig. Du musst sicherstellen, dass du ständig deine Komfortzone erweiterst, dass du raus aus deiner Komfortzone kommst. Ständig wächst und das ist der Schlüssel, wie du als Frau mit geringem Selbstbewusstsein umgehst und deine Selbstwusstsein stärkst.

Selbstbewusstsein stärken: 6 Schritte für mehr Selbstbewusstsein

 

Du willst alle Infos aus dem Video zum Selbstbewusstsein stärken durchlesen? Hier findest du das Transkript zum Video

14 Tipps, wie du sofort dein Selbstbewusstsein stärken kannst (Arbeitsheft)

Ich finde, dass es extrem wichtig ist ein starkes Selbstbewusstsein zu haben. Daher habe ich dir ein kleines Arbeitsbuch zusammengestellt wie du dein Selbstbewusstsein stärken kannst. In diesem zeige ich dir die 3 Ebenen für ein starkes Selbstbewusstsein und welche 14 Punkte du beachten solltest – jedenfalls, wenn du dein Selbstbewusstsein stärken willst 🙂.

Du kannst es dir einfach herunterladen. Es ist kostenlos.

Du hast die richtige Entscheidungen getroffen. Denn es gibt ein Geheimnis, dass selbstbewusste Menschen von Menschen mit geringem Selbstbewusstsein unterscheidet. Sie handeln. Denn das Selbstbewusstsein stärken geschieht nur, wenn du handelst und dich aus deiner Komfortzone herausbewegst.  Klicke jetzt auf den Link und du kannst sofort die 14 Schritte anwenden, um deine Selbstbewusstsein zu stärken.

Arbeitsheft: 14 Schritte zum Selbstbewusstsein stärken

selbstbewusstsein stärken, das selbstbewusstsein stärken durch einen spring zwischen 2 Hochhäusern

gunnar schuster

 

 

Gunnar
 

Hey, ich bin Gunnar, Internet Unternehmer und Coach aus Leidenschaft. Mich interessiert Weltklasse Performance rund um Life & Business und auf diesem Blog wirst du Strategien und Methoden kennenlernen, um von NULL an ein profitables Online-Business aufzubauen - damit du mehr Freiheit im Leben hast.

Click Here to Leave a Comment Below 8 comments