Wie erstelle ich einen Podcast, bekomme Hörer und eine Top-Platzierung?

Wie erstelle ich einen Podcast, bekomme Hörer und eine Top-Platzierung?

Wie erstelle ich einen Podcast? Vor Monaten habe ich mir folgende Frage gestellt: „Wie erstelle ich einen Podcast bzw. wie erstelle ich einen Podcast in iTunes?“ (Bemerkung: iTunes ist der Mercedes unter den Podcast-Verzeichnissen)

  • Wie ist es bei dir?
  • Willst du lernen, wie du einen Podcast erstellst, der an die Spitze der Charts kommt und dort auch bleibt?

Dann schau dir mein Gratis Training an, wie du deinen Podcast erstellen kannst und hole dir meine exakte Strategie, wie ich meinen Podcast auf Nr.1 bei itunes katapultiert habe – ohne Verkenntnisse, Reichweite oder Bekanntheit. Schaus dir jetzt an.

Sobald du deinen Podcast bei iTunes veröffentlicht hast, hast du 8 Wochen um dich mit deinem Podcast zu etablieren und einen Eindruck in der Kategorie „Neu und Beachtenswert“ zu hinterlassen.

Was ist jetzt so besonders an der Kategorie „Neu und Beachtenswert“?
Nun in diesem Bereich ermöglichst du es deinem Podcast im Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit zu stehen. Andere Hörer werden deinen Podcast sehen und auch abonnieren (wenn er gut ist). Letztlich erhältst du für deinen Podcast dort sehr viel Sichtbarkeit. Hunderttausende, wenn nicht sogar Millionen Menschen sehen deinen Podcast dort.

Daher ist es so wichtig, dass du deinen Podcast richtig startest. Denn die Konkurrenz schläft nicht ;). Ich habe meinen ersten Podcast, den „Unlearning Podcast“, am 15.10.2015 veröffentlicht. Ohne, dass ich vorher bekannt war, Reichweite hatte oder über wusste, wie ich einen Podcast richtig starte.

Wie erstelle ich einen Podcast, podcast erstellen

Bevor du eine Top-Platzvierung bekommst, musst du die Frage beantworten: Wie erstelle ich einen Podcast

Ich stand vor der Frage: „Wie erstelle ich einen Podcast?“ Nach ein paar Wochen war ich auf Platz in iTunes und du kannst das auch.

Ich war sogar auf Platz eins in der Kategorie „Neu und Beachtenswert“ sowie in verschiedenen Unterkategorien.

Podcast erstellen

Wie erstelle ich einen Podcast, der bei dem Thema Unternehmer auf Platz 1 kommt?

Wie kann ich einen Podcast erstellen, der eine Top Platzierung bekommt?

Wie erstelle ich einen Podcast, der bei dem Thema Karriere auf Platz 1 kommt?

Ich habe diese Ergebnisse für meinen Podcast durch eine einfache 4-Punkte-Strategie erreicht.

Und ich werde die GENAUE Strategie jetzt mit dir jetzt teilen und mit dieser kannst du JEDEN Podcast in JEDEM Markt starten.

Ich werde mit dir auch meinen größten Fehler teilen, den ich bei der Erstellung meines Podcast gemacht habe (welcher für mich ein großer Augenöffner war), sodass du diesen vermeiden kannst.

Okay, lets go.

Identifiziere dein Konzept für deinen Podcast

Vielen die sich die Frage stellen: „Wie erstelle ich einen Podcast?“, fehlt die Klarheit was erfolgreiche Podcasts ausmacht.

Und das ist…

Erfolgreiche Podcasts folgen einem System, einem Konzept und haben einen bestimmten Stil.

Was meine ich damit?

Du musst dir zunächst darüber Gedanken machen um was es in deinem Podcast überhaupt geht. Was ist das Thema deines Podcast? Dessen musst du dir bewusst sein – BEVOR du über daran denkst, deinen Podcast zu erstellen bzw. deinen Podcast zu starten.
Falls du das nicht machst läufst du Gefahr einen schlechten Podcast zu erstellen. Dazu gehört auch, dass du dir darüber im Klaren bist, wen du als Hörer ansprechen willst. Wer ist dein Kundenavatar?

Es ist wichtig, dass du dir klar darüber bist, was deine Podcast-Show einzigartig macht. Warum sollte sich jemand deinen Podcast anhören? Warum sollten jemand deinen Podcast abonnieren? Natürlich ist es auch wichtig, dass du deinen Podcast an deinem gesamten Business-Konzept ausrichtest.

Der einzige Grund warum ein Podcast Top-Platzierungen bei iTunes bekommt und dort bleibt ist, dass dieser Podcast wertvolle Inhalte zu einem bestimmten Thema vermittelt und zugleich unterhaltend ist.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten welchen Stil du für deinen Podcast auswählst. Das sind einige Beispiele, die ich mir angeschaut habe, als ich den „Unlearning Podcast“ geplant habe.

Denke immer daran:
Welcher Podcast ist der richtige für deine Hörer bzw. deine Zielgruppe?

Wie erstelle ich einen Podcast? 5 Schritte für Top-Platzierungen

Bevor du Top-Platzierungen für deinen Podcast erreichst, brauchst du zunächst einen Plan. Und den gehen wir jetzt gemeinsam durch.

Also was braucht es, dass du von Anfang an mit deinem Podcast richtig startest?

Schritt1: Wähle ein Podcast Format aus

Zu der Frage: „Wie erstelle ich einen Podcast“ gehört natürlich auch, dass du dir klar bist, welche Art von Podcast du erstellen willst.

Welche gibt es?

Interview-Podcast

Das ist glaube ich die populärste Form des Podcastens – genauso wie es beim Podcast von John Lee Dumas, „Entrepreneuers on Fire“ ist. Der Podcast-Host führt pro Folge Interview mit unterschiedlichen Persönlichkeiten.

Lokaler bzw. Regionaler Podcast

Wie der Name schon sagt ist dieser Podcast auf eine bestimmte Region beschränkt und findet dort auch die Hörer. Ein Beispiel dafür ist der Berliner Podcast „Kiezrekorder“, der Menschen der Großstadt porträtiert.

wie erstellle ich einen podcast

Wenn du einen regionalen Podcast erstellen willst, dann denke an deine Zielgruppe.

Unterhaltungs-Podcast

In Deutschland steckt der Unterhaltungs-Podcast noch in den Kinderschuhen bzw. wartet noch auf den Durchbruch. Wenn wir aber über den Teich nach Amerika schauen, dann finden wir dort den „Serial“-Podcast. In diesem wird eine Geschichte erzählt.

serial podcast erstellen

Nebenbei…
Der Podcast „Serial“ hatte bei seiner ersten Folge fünf Millionen Downloads!

Themen- bzw. Solo-Podcast

Ein Themen- bzw. Solo-Podcast ist wie der Namen schon sagt, auf eine bestimmte Nische beschränkt und wird von einer Person (ohne Interviews etc.) veröffentlicht. Diese Art des Podcasten ist sehr gut, um dich als Autorität aufzubauen bzw. deine Marke zu stärken.

Bildungs-Podcast

Bildungs-Podcasts gibt es zu den verschiedensten Themen und jede Podcast Folge bringt dem Zuhörer zu einem bestimmten Thema etwas bei – – wie beispielsweise Sprachen lernen. Ein gutes Beispiel und das ist ein Podcast, den ich mir angehört hatte ist, Coffee Break Spanish. Die Podcast-Show gibt dem Zuhörer ein Spanisch-Unterricht in der Zeit, die es braucht, einen Kaffee zu trinken.

Podcast-Mix

Natürlich gibt es auch einen Mix aus verschiedenen Podcast-Arten, wie beispielsweise Solo-Podcast und Interview-Podcast. Der „Unlearning-Podcast“ ist eine Mischung aus verschiedenen Podcast-Arten.

Und die Beispiele dienten dazu, mir die Ideen für den „Unlearning Podcast“ zu geben und daraus ist dann ein Mix aus Solo-und Interview-Folgen entstanden.

Was kannst du jetzt mitnehmen?

Wähle für dich ein Podcast-Format aus und bleibe dabei.

Okay, du weißt jetzt, welches Format für dich passt und jetzt geht es daran, deine ersten Podcast-Folgen zu erstellen.

Schritt 2: Veröffentliche 3-5 Podcast-Folgen

Diese 3-5 Podcast-Folgen dienen als Fundament für deinen Podcast.

Was meine ich damit?

Zur Frage: „Wie erstelle ich einen Podcast“ gehört natürlich auch einen Podcast veröffentlichen.

Und beim Podcast Start sind ein paar Dinge wichtig – jedenfalls, wenn du eine Top-Platzierung willst.

  • Wie viele Leute hören sich deine Podcast-Folge an?
    Wie viele Leute abonnieren deinen Podcast?
    Wie viele Kommentare erhältst du?
  • Daher ist es so wichtig zu verstehen, dass der Podcast-Start extrem wichtig ist.

Was genau ist daran so wichtig?

  1. Die ersten 3-5 Folgen dienen als Aushängeschild für deinen Podcast. Sie bereiten den Hörer darauf vor, was ihn in deinem Podcast erwartet und du kannst dort grundlegende Dinge besprechen, auf die du später nicht mehr eingehen brauchst.
  2. Du kannst auf deine ersten Folgen in späteren Podcast-Folgen verweisen. Das hat mehrere Vorteile. Einer ist bespielsweise, dass du in späteren Podcast Folgen auf deine ersten Folgen verweisen und sie in den Shownotes verlinken kannst. Das führt dazu, dass deine Hörer aktive auf die ersten Folgen hingewiesen werden und führt zu mehr Hörern und Besuchern auf deiner Webseite.
  3. Du brauchst nicht ständig dein Konzept wiederholen. Denn die ersten 3-5 Folgen sparen dir und deinen Hörern Zeit, sodass du bei konzeptionellen Fragen einfach auf deine anfänglichen Podcast-Folgen verweisen kannst
  4. Sie helfen deinem Podcast im Ranking. Dadurch, dass du immer wieder auf die ersten Podcast-Folgen verweist, hören sich mehr und mehr Leute diese auch an. Das heißt auch, dass deine Hörer sich die alten Folgen anhören und das ist gut für dein Ranking. Denn iTunes belohnt diejenigen Podcasts, wo sich die Hörer auch alte Folgen anhören und nicht nur die aktuellsten.

Vorgehensweise: 

Wenn du einen Podcast veröffentlichst, dann starte mit drei oder fünf Folgen weil das von Professionalität zeugt und einen guten ersten Eindruck gibt – du zeigst, dass du es mit deinem Podcast ernst meinst.

Du hast ebenfalls 3-5 Folgen, die sich neue Hörer deines Podcasts herunterladen können. 3-5 Mal so viele Downloads und Abonnenten.

Du weißt jetzt, dass du 3-5 Podcast Folgen für deinen Start fertig haben solltest. Doch was ist der Inhalt der Folgen? Das ist gar nicht so einfach.

Das machen 99% beim Podcast erstellen falsch

Wie erstelle ich einen Podcast

Leider machen das 99%, die sich die Frage stellen: Wie erstelle ich einen Podcast, falsch…

Die meisten die die Frage: „Wie kann ich einen Podcast erstellen?“ haben, schauen was andere machen und kopieren das dann einfach.

Großer Fehler!

Beispielsweise habe ich mit meinem „Unlearning Podcast“ den Fokus auf Interviews gelegt, gepaart mit einigen Solofolgen. Kurze Zeit später, als andere den Erfolg des Podcasts (eines damals unbekannten Online Marketers) gesehen haben, schießen Interview-Podcasts wie Pilze aus dem Boden.

Willst du auch nur ein Trittbrettfahrer sein? Ich glaube nicht.

Wie kannst du es besser machen? Wie kannst du einen Podcast erstellen, der sich abhebt? Und wie erstellst du 3-5 Podcast-Folgen, die zu deinem Business passen?

Schau dir zunächst deine Inhalte an, die du auf deinem Blog, auf deinem Youtube-Kanal oder woanders veröffentlichst. Dann bekommst du eine erste Idee, was für Podcast Inhalte du veröffentlichen kannst.

Ich habe das auch gemacht. Denn meine Inhalte drehen sich um Persönlichkeitsentwicklung und wie man ein Online Business aufbauen kann.

Schnell war klar…

Interviews mit Leute, die auch ein profitables Online Business haben oder wissen, wie man das richtige Mindset bekommt…

Wenn du das weißt, schaust du dir deine Inhalte genauer an. Was sind die beliebtesten Themen bei dir? Was interessiert die Menschen am meisten bei deinen Inhalten?

Du musst wissen…

Deine Inhalte müssen bei den Lesern oder Zuschauern eine Reaktion und Interesse hervorrufen. Und genau diese Inhalte kannst du für deine ersten Podcast-Folgen nehmen (natürlich etwas überarbeitet).

Einfach, oder?

Beispielsweise bevor ich den „Wie erstelle ich einen Podcast“-Artikel erstellt habe, war es Inhalt eines Youtube-Videos und davor eine Lektion in meinem Podcast Kurs.

Es war ein Thema, das Menschen interessiert hat. Daher habe ich den Podcast-erstellen-Artikel geschrieben.

Podcast erstellen: Wie du deinen eigenen Podcast starten kannst 1/13

BEMERKUNG: Willst du lernen, wie du einen Podcast erstellst, den zu Top-Platzierungen verhilfst und diese auch dauerhaft behältst? Dann schau dir jetzt mein kostenloses Training an (klicke hier).

 

Gunnar
 

Hey, ich bin Gunnar, Internet Unternehmer und Coach aus Leidenschaft. Mich interessiert Weltklasse Performance rund um Life & Business und auf diesem Blog wirst du Strategien und Methoden kennenlernen, um von NULL an ein profitables Online-Business aufzubauen - damit du mehr Freiheit im Leben hast.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments