Selbständig machen: Der ultimative Guide, um Selbstständig zu werden
selbstständig machen

Selbständig machen: Der ultimative Guide, um selbstständig zu werden

Nahezu jeder will es machen. Doch die meisten tun es nicht.

Die Rede ist von sich selbstständig machen

Vielleicht geht es dir so (mir ging es damals so)

Du spürst, dass da mehr ist als nur ein 9-to-5-Job ..

..mehr ist, als lebenslang angestellt zu sein und für den Traum jemand anderes zu arbeiten ..

Vielleicht hast du auch das Gefühl, dass du nicht so wirklich in deine Firma passt bzw. anders bist als deine Kollegen (und kannst dir aber nicht so richtig erklären warum)? 

Fühlst du dich nicht richtig wertgeschätzt? 

Hast du das Gefühl, dass du mehr kannst als das was du tust, aber dein Potenzial nicht richtig ausschöpfst?

Fühlst du dich eingesperrt und total unzufrieden mit deiner Arbeit und der gesamten Situation?

Vielleicht willst du unabhängig zu sein, dein eigenes Ding zu machen, dein Leben selbst zu bestimmen, mehr Geld zu verdienen, jeden Tag mit voller Energie aus dem Bett zu hüpfen und für eine Sache arbeiten, die dir Spaß macht? 

Du bist nicht allein ..

Immer Menschen wollen sich selbständig machen. 

Immer mehr Menschen wollen sich selbstständig machen

Doch ist eine die Selbstständigkeit die Lösung? Ich bin jetzt schon eine Weile selbstständig. 

Und kann mich noch gut daran erinnern, als ich in meine Selbstständigkeit gestartet bin. 

Es war erschreckend (weil ich vieles noch nicht wusste oder konnte) und energetisierend (wie schnell ich gewachsen bin) zugleich. 

Vom Zeitpunkt als ich meinen Job gekündigt habe, hin zum Vollzeit-Blogger (am Anfang), habe ich immer mehr Fragen erhalten:

  • Wie ist es, wenn du selbstständig bist?
  • Ab wann kann man sich selbstständig machen?
  • Womit kann man sich selbstständig machen?
  • Was brauche ich, um mich selbstständig zu machen?
  • In welcher branche selbstständig machen?
  • Etc. 

Wie du siehst ..unzählige Fragen. 

Die Leute wollten auch wissen, ob es besser ist selbstständig zu sein oder angestellt ..

Insbesondere, da so viele selbstständig werden wollen, willst du wissen, ob sich als Coach, Berater oder Freelancer eine Selbstständigkeit lohnt. 

Ist es alles Sonnenschein? 

In diesem Artikel erfährst du, 

ob eine Selbstständigkeit für dich sinnvoll ist

was du alles beachten musst, um dich selbstständig zu machen.

Sich selbstständig zu machen kann überwältigend sein (insbesondere die vielen Dinge, die zu beachten sind ..)

Keine Sorge. 

Wir gehen Schritt-für-Schritt durch, was du brauchst um selbstständig zu werden. 

Toll oder Toll? 

Vor- und Nachteile Selbstständigkeit 

Vorteile

1. Du kannst mehr Geld verdienen

Eines vorab: Du kannst als selbständiger mehr verdienen. 

(deutlich mehr.)

Doch das hängt natürlich davon ab, wie dein Business Modell aussieht. 

Einer der Gründe warum ich mir mein eigenes Online Business aufgebaut habe (statt beispielsweise ein Cafe zu eröffnen) ist, dass ich ortsunabhängig arbeiten konnte und das Online Business skalierbar war.

(das Wachstum mit einem Online Business geht schneller ..)

Du kannst dir virtuelle Assistenten holen, Webdesigner, Grafiker ..

Eine Studie (Levine,R. und Rubinstein,Y., Universität Berkely, 2015) belegt, dass wenn du ein eingetragenes Unternehmen (GmbH etc.) hast, du 50% mehr verdienst als im Angestelltendasein. 

Dazu kommt, dass laut der 56% der Freelancer mehr verdienen (Freelancermap, 2018). 

Selbstständige verdienen 56% mehr

2. Skalierbarkeit 

Du hast die Kontrolle darüber wieviel Arbeit du annimmst. 

Das ist nicht der Fall, wenn du gerade als Coach, Berater oder Freelancer startest und Kunden gewinnen willst. 

Doch sobald du dir eine gute Reputation aufgebaut hast, dann kannst du dir die Jobs aussuchen. 

Insbesondere, wenn du dich nebenberuflich selbstständig machen willst ist das super. 

Denn jetzt kannst du dir nebenbei ein Business aufbauen und zusätzlich Geld verdienen, Geld sparen und so die ersten Erfahrungen sammeln. 

Dann ist der Übergang in die komplette Selbstständigkeit einfacher.

3. Flexibilität

Das war mich einer der wichtigsten Punkte mich selbstständig zu machen ..

(das hängt natürlich auch stark von deinem Business Modell ab.)

Viele selbstständige Eltern finden diesen Teil super. Denn durch ihre Selbstständigkeit können sie (meistens) mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen, können arbeiten, wenn die Schule mal ausfällt oder das Kind krank ist. 

4. Du bist dein eigener Chef

Das ist einer der Hauptgründe, warum viele selbstständig werden wollen. Sie wollen keinen Boss mehr haben. 

Doch wenn wir ehrlich sind .. in der Selbstständigkeit hast du trotzdem einen Chef. 

(vielleicht sogar Millionen)

:-)

Du bist verantwortlich für deine Kunden, für deine Zielgruppe. 

Als Blogger oder Youtuber erstellst du beispielsweise Inhalte für deine Zielgruppe (wenn du weiterhin damit Geld verdienen willst.)

Der Vorteil daran ist, dass du das was du tust liebst und es sich nicht wie Arbeit anfühlt. 

Nachteile

1. Am Anfang hast du (vermutlich) kein geregeltes Einkommen

Wenn du dein eigenes Business startest und dich selbstständig machst, geht alles nur langsam voran.

Du musst ein Angebot entwickeln (beispielsweise einen Online Kurs erstellen), Reichweite bekommen und Kunden gewinnen. 

Das kann einige Zeit dauern. 

Anfangs ist es vielleicht so, dass du vor deinem E-Mail Postfach sitzt und wartest, dass dir jemand schreibt. 

:-)

Es kann auch sein, dass du Wochen oder Monate arbeitest OHNE dafür Geld zu sehen. (insbesondere als Blogger)

Wenn du darüber nachdenkst dich selbstständig zu machen, dann ist es am sinnvollsten ein finanzielles Polster zu haben. 

2. Es ist beängstigend

Es ist keine gute Idee sich selbstständig zu machen, wenn du dir ganze Zeit Sorgen machst. 

Nachdem ich meinen Job gekündigt habe, hatte ich Angst. 

(was bringt die Zukunft ..etc.)

Zum Glück ist das vorbei. 

Doch auch wenn die Dinge gut laufen, hast du immer diese unterschwellige Angst, dass irgendetwas schief gehen könnte. 

Die Angst ist nichts schlechtes, denn das Gefühl der Angst kann dir als Unternehmer helfen. Denn es (zwingt dich) hilft dir neue Dinge auszuprobieren, deine Komfortzone zu verlassen etc. 

Doch das Gefühl an sich ist nicht so toll. 

3. Abzuschalten ist wirklich, wirklich schwer 

“Du bist selbstständig, du kannst ständig Urlaub machen ..”

Leider ist das nicht so. 

Vielleicht gibt es die Möglichkeit, dass du dich von deinem Business lösen kannst ..

Doch für mich ist es immer schwer. 

Ständig denke ich darüber nach. Und die meisten meiner Freunde die selbstständig sind, haben das gleiche “Problem”. 

Das hat vermutlich auch mit Angst zu tun (du willst nicht, dass irgendwas in deinem Business schief geht). 

Eine Auszeit als selbstständiger zu nehmen bedarf viel Planung. 

Und du musst wirklich viel dafür arbeiten Urlaub nehmen zu können.

(Es gibt auch eine Lösung dafür ..du kannst dein Wissen in Online Kurse verpacken und diese automatisiert verkaufen ..später mehr dazu ..)

4. Du bist für dein Business verantwortlich (und wie es läuft) 

Als Angestellter zahlst du Steuern, doch dein Arbeitgeber übernimmt diese.

Wenn du selbstständig bist, dann musst du dich selber darüber kümmern und Geld zur Seite legen. 

Es ist nicht schwer, aber von jedem Euro, den du verdienst, bekommt das Finanzamt seinen Teil. 

(zu den Steuerarten kommen wir später noch ..)

Daher ist es sinnvoll einen Steuerberater zu haben. 

Womit kann ich mich selbstständig machen? 

Zunächst geht es herauszufinden, womit du dich selbstständig machen kannst. Mit welcher Idee? Was sind deine Talente und was ist deine Leidenschaft. Was ist dein Sweet Spot. 

Wenn du das herausgefunden hast, geht es darum mit deinen Talenten, mit deiner Leidenschaft ein bestimmtes Problem deiner Zielgruppe zu lösen. 

(denn nur wenn du ein Problem löst, wirst du Geld verdienen.)

Vielleicht fragst du dich, in welchen Nischen oder Bereichen es sinnvoll ist sich selbstständig zu machen. 

(wie bereits gesagt, kommt es darauf an, was deine Leidenschaft ist, worin du gut bist.)

Und wenn du das mit einer richtig guten Idee kombinierst und Experte auf deinem Gebiet bist, steht dem Erfolg nichts mehr im Wege. 

Dennoch ist es von Vorteil, wenn du ein Produkt erstellen und vermarkten möchtest, dich mit der Marktanalyse zu beschäftigen. 

Dazu gehört auch, dass du die 3 größten Märkte kennst, in die sich alle erfolgreichen Nischen und Märkte einordnen lassen. 

Doch bevor du das tust, frage dich, warum Menschen zu dir kommen, warum kaufen sie dein Produkt? 

Was ist der wahre Grund? 

Eines muss dir bewusst sein: 

Menschen tun Dinge aus zwei bestimmten Gründen: 

Entweder um Freude zu gewinnen oder Schmerz oder ein Problem zu lindern bzw. zu mindern. Jeder Kauf ist ein unbewusstes Verlangen sich gut zu fühlen und negative Gefühle zu vermeiden. 

Mache einmal den Selbsttest: 

Du hast dir gerade ein neues Auto gekauft. Überlege dir 5 positive und 10 negative Kaufgründe, warum du das Auto gekauft hast.

Du wirst feststellen, dass es der Wahrheit entspricht. 

Schauen wir uns die 3 größten Märkte an, auf denen alle anderen Märkte beruhen und auf denen du jede Marktanalyse aufbauen solltest. 

  1. Finanzen  
  2. Gesundheit & Fitness
  3. Dating & Beziehung 

Weltweit wird mit diesen drei Märkten Geld verdient. 

Du wirst es kaum glauben ..

Über 90% jeder Handlung der Menschen wird von diesen 3 Märkten gesteuert. (.. selbst die grundlegendsten Dinge, wie Arbeits- oder Partnersuche.)

Ein Top-Verkäufer verstärkt die negativen Gefühle des Kunden mit einem Produkt und macht ihm klar, warum er dies unbedingt haben muss. 

Also warum der Kunde durch den Kauf des Produktes positive Gefühle gewinnen und negative Gefühle vermeiden kann. 

Du stellst die Probleme klar heraus und um diese zu vermeiden kannst nur du mit deinem Produkt, mit deiner Dienstleistung, Abhilfe schaffen.

Also Schmerz in Freude umwandeln. 

Damit du ein besseres Verständnis für die 3 Hauptmärkte bekommst, hier jeweils ein paar Beispiele: 

  1. Finanzen

Trading, Immobilien, Geld sparen, Investments, Online-Business aufbauen, Geld verdienen im Internet, bestehendes Unternehmen mit Hilfe des Internets vergrößern, Persönlichkeitsentwicklung, Erfolgreich werden/denken, Umgang mit Geld, uvm.

     2. Gesundheit & Fitness

Abnehmen, Zunehmen, Anti-Aging, Bodybuilding, Sport, Fitness, Psychische Probleme lindern und lösen, Stress abbauen, Persönlichkeitsentwicklung, Medikamente und Pillen, Ernährung

      3. Dating & Beziehung 

Beziehung, Sexualität, Ex zurück, Frauen/Männer kennenlernen, Flirten, Freunde finden, Beziehungen zum Nachwuchs uvm.

Noch einmal, Menschen handeln und kaufen immer um Freude zu gewinnen und Schmerz zu vermeiden. 

Diese 3 genannten Mega-Märkte dominieren zu 95 % den Markt und 95% der Handlungen aller Menschen beruht in diesen 3 Märkten darauf, entweder positive Gefühle zu erhalten oder negative Gefühle zu lindern/vermeiden. 

Es gibt unglaublich viele Möglichkeiten Geld zu verdienen. Wenn du aber auf der sicheren Seite sein willst, biete ein Produkt an, welches man einer drei genannten Märkte zuordnen kann. 

Schreibe mir eine Antwort: