Wie du eine “Über Mich Seite” erstellen kannst, die die Leute magisch anzieht
Checkliste: 19 Schritte wie du einen Über Mich Seite erstellen kannst, die Kunden generiert (inklusive Vorlage, Beispiele und Über uns Seite)

Wie du eine “Über Mich Seite” erstellen kannst, die die Leute magisch anzieht

Hey Freunde, ich will heute über etwas wichtiges sprechen ..

Nämlich..

Die “Über mich Seite” auf deiner Webseite. 

Wusstest du, dass “Über mich”, die am häufigsten besuchteste Seite ist? 

(nach der Homepage oder deinem Blog.)

Wenn du Coach, Berater, Experte oder Dienstleister bist, dann trifft das auf dich zu.

Auf dieser Seite landen alle neuen Besucher deines Blogs ..

Dort erfahren sie mehr über dich ..

Der Grund ist einfach ..

Die Leute wollen wissen wer du bist. 

(Bevor sie überhaupt eine Entscheidungen treffen mit dir zu arbeiten.)

Letztlich wollen sie wissen, was für sie drin ist. 

 ..doch die meisten Unternehmer gehen die “Über Mich” Seite falsch an. 

Und es gibt zwei Fehler Arten von Über Mich Seiten:

(die dir nicht helfen neue Kunden zu gewinnen.)

ERSTENS..

Sie schreiben eine (viel zu) kurze Zusammenfassung über sich. 

Oder.

ZWEITENS ..

Die Seite wird lang und detailliert, sie schreiben über ihre komplette Lebensgeschichte, über ihr Leben, ihre Probleme, Kinder, Nachbarn etc. ..

(Deine Geschichte ist wichtig ..wenn du die richtigen Techniken dafür nutzt. Und dazu kommen wir gleich ..)

1. Du willst eine Über Mich Seite erstellen, hast aber keine Ahnung was du schreiben sollst? 

Checkliste: 19 Schritte wie du einen Über Mich Seite erstellen kannst, die Kunden generiert (inklusive Vorlage, Beispiele und Über uns Seite)

Keine Sorge. 

In diesem Artikel erfährst du genau, 

  • was auf deine Seite darauf soll, sodass die Leute mehr über dich erfahren
  • wie du deine Seite gestalten solltest
  • worauf du beim Schreiben deiner “Über mich” Seite zu beachten ist
  • Und du erhältst eine Vorlage was für Elemente auf deine Über mich Homepage drauf sollen

Komisch ist ..

..es geht gar nicht so sehr um dich. 

Lies weiter. 

Eines ist uns beiden bewusst. 

Der Zweck der Seite ist es, dass du die Leser dazu (unbewusst) animierst, mit dir zu arbeiten. 

Richtig?

Genau. 

Das ist der Sinn und Zweck deiner Webseite.

Kurz: 

Wir wollen eine außergewöhnliche “über mich” Seite.

(..und die braucht letztlich mehr als nur ein paar Informationen und ein mit dem Telefon geschossenes Bild.)

Es gibt ein paar Schritte, die du unbedingt beachten solltest, wenn du eine Über mich Seite erstellst. 

Und ich werde dich durch jeden einzelnen Schritt führen..

Schritt-für-Schritt ..

Danach wirst du in der Lage sein, eine Über Mich Seite zu erstellen, die deine potentiellen Kunden magnetisch anzieht. 

Gespannt?

Gut. 

Dann lass uns starten. 

2. Wie schreibe ich eine “Über mich” Seite?

Checkliste: 19 Schritte wie du einen Über Mich Seite erstellen kannst, die Kunden generiert (inklusive Vorlage, Beispiele und Über uns Seite)

Wie kannst du nun eine Seite erstellen, die nicht nur eine ansprechende Geschichte erzählt, sondern dir auf hilft neue Kunden zu gewinnen

Erzähle den Lesern wofür du stehst.

Was treibt dich an morgens aus dem Bett zu springen und an deinem Business zu arbeiten? 

War deine Antwort Geld verdienen? 

(..das kannst du auch, wenn du für jemand anderen arbeitest, in Aktien investierst etc.)

Warum machst du genau das, was du gerade tust? 

Wenn du das Buch von Simon Sinek noch nicht kennst, dann lies es dir durch. 

Er beschreibt, dass jede große Idee ..

..lass es mich anders sagen. 

Die Menschen kaufen nicht was du tust, sie kaufen warum du es tust.

Sind wir mal ehrlich. Egal ob du Experte in Instagram Follower bekommen, Podcast erstellen, Pinterest Marketing, Leidenschaft finden, Berufung finden bist ..

(die Liste kann beliebig weitergeführt werden ..)

..deine Produkte oder Dienstleistung ähnelt den anderen da draußen. 

Vielleicht ist unterscheidest du dich: 

  • im Preis 
  • beim Kundenservice
  • deinem tollen Büro
  • wie viel Follower du hast 

..egal was es ist. 

  • Was motiviert die Leute von dir statt von jemand anderem zu kaufen? 
  • Wofür stehst du? 

Erzähle deinen Lesern warum du hier bist. 

Wenn deine potentiellen Kunden anfangen dich zu verstehen ..deine Motivation, wie du denkst ..

..dann sind sie eher geneigt dir zu vertrauen

Wie du eine Über Mich Seite für deinen Blog erstellen kannst, die Kunden gewinnt. Hast du Problem damit über dich selbst zu schreiben? Willst du potentielle Leser bekommen, die schon bald zu Fans werden? Schau dir meine Checkliste an, wie deine “Über mich” Seite phänomenal wird.

2.1 Welchen Mehrwert gibst du deinen Lesern (potentiellen Kunden)?

Das ist so wichtig und daher starte ich auch damit. Der Fokus deiner “Über Mich” Seite sollte auf deinen Lesern liegen. 

Vielleicht fragst du dich jetzt, dass es doch eine Seite über dich sein soll ..

Ja, das stimmt. 

Die Leute wollen erfahren wer du bist ..

ABER vielmehr wollen sie wissen, wie du IHNEN helfen kannst.

Bevor du also anfängst eine Seite zu erstellen, die nur über dich handelt ..

Schreibe welchen Mehrwert deine Webseite für die Leser deines Blogs haben. 

Doch dafür musst du wissen ..

2.2 Wer ist dein (potentieller) Kunde?

Hast du deinen idealen Kunden schon klar vor Augen ..deine Zielgruppe schon definiert

Weißt du, was sie nachts wach hält, wie sie sich in Bezug zu ihrer Arbeit fühlen, wie ihr Leben aussieht? 

Vermutlich weißt du, wie wichtig es ist die richtige Nische zu finden ..

Und genau deshalb ist es so essentiell, dass du deinen Wunschkunden kennst.

(um mit ihm zu sprechen, seine Ängste und Sorgen zu verstehen und ihm eine Lösung zu präsentieren.)

2.3 Beispiel: Über mich Vorlage

Nehmen wir an, du bist Fotograf (Nische: Familienbilder) und willst eine “Über Mich Seite” erstellen ..

.. vielleicht schreibst du diesen Text.

Ich bin der erste der zugibt, dass es nicht leicht ist Familienfotos zu erstellen. Vielleicht versuchst du schon seit Jahren dieses eine Traumbild mit deiner Familie zu erstellen ..

Ein Bild auf dem alle fröhlich sind, lachen und perfekt aussehen. Vielleicht hast du dich auch einfach damit abgefunden, dass irgendeine Sache immer nicht passt. 

Keine Sorge.

Ich habe die quengeligsten Kinder fotografiert. Kinder, die jede Grimasse in die Kamera machen würden aber nicht glücklich lächeln.

Oder Babies die, (wie es scheint) niemals mit dem Weinen und Schreien aufhören.. 

Der perfekte Moment besteht vielleicht nur für eine halbe Sekunde, doch glaube mir, ich werde ihn fangen. 

Im ersten Teil des Textes beschreibt die negative Situation, die der Kunde haben könnte. 

Der zweite Teil beschreibt genau wie der Fotograf die Lösung für den Kunden bekommt. 

Dadurch denkt der Leser instinktiv ..das kenn ich ..und er weiß, dass du sein Problem verstehst. 

Das bringt und gleich zum nächsten Schritt: 

2. Für wen schreibst du deine “Über Mich” Seite eigentlich?

Auf meiner Über-Mich-Seite fange ich direkt mit folgendem an:

“Du bist Unternehmer, Solopreneur oder Blogger? Ich helfe dir dabei, ein profitables Online Business mit Online Programmen aufzubauen.”

Das war beabsichtigt.

Warum?

Wenn die richtigen Leute diese Seite besuchen dann sollen sie wissen, dass die Seite für sie erstellt worden ist. 

Mach deinen Lesern so schnell wie möglich klar, für wen die Seite ist. 

(desto schneller kannst du eine Verbindung zu ihnen aufbauen.)

Natürlich gibt es einige Leute, die keine Unternehmer, Solopreneure oder Blogger sind ..

..und sie verlassen die Seite vermutlich gleich wieder. 

Aber das ist in Ordnung. 

Denn wir wollen die richtigen Leute ansprechen. 

Tipp:

Willst du eine kostenlose Vorlage, mit den einzelnen Schritten, wie du dir eine ansprechende “Über-Mich”-Seite erstellst?

Klicke auf das Bild und lade es dir kostenlos herunter.

Wie du eine Über Mich Seite für deinen Blog erstellen kannst, die Kunden gewinnt. Hast du Problem damit über dich selbst zu schreiben? Willst du potentielle Leser bekommen, die schon bald zu Fans werden? Schau dir meine Checkliste an, wie deine “Über mich” Seite phänomenal wird.

3. Über was solltest du auf der Seite schreiben? 

Du hast nun ein paar relevante Dinge für deine Zielgruppe geschrieben? 

Was nun? 

Viele Leute schreiben über sich selbst. 

Doch was will dein potentieller Kunde? 

Er will wissen, wie deine Seite ihm bei seinem Problem weiterhelfen.

Sobald deine potentiellen Wunschkunden das verstanden haben..

Dann befinden sie sich auf dem richtigen Weg deine Leads, Leser und Kunden zu werden. 

Und bevor du jetzt anfängst über dich zu schreiben, beantworte die folgenden Fragen: 

  • Warum sollte jemand deinen Blog lesen? 
  • Was erhalten deine Leser durch das Lesen deiner Blogartikel? 
  • Welche Arten von Inhalten erstellst du? 

(Wenn du bereits etwas veröffentlicht hast, das die Leute wissen sollten, dann erzähle hier davon.)

  • Was können sie erwarten? 
  • Warum bist gerade du die Person, der sie folgen sollten? 

Du kannst hier Beispiele erwähnen, wo ..

  • deine Inhalte bereits veröffentlicht worden. 
  • hast du überall Erfahrung bzw. wie lange schon?

Du kannst deine Leser auch wissen lassen, dass du gerade (beispielsweise) dein Online Business gestartet hast und deine Erfahrungen hier teilst.

Wie hast du angefangen? 

Sei offen und teile auch persönliche Dinge. 

Wie ist die Seite entstanden? 

Ist die Seite durch ein bestimmtes Ereignis entstanden? War das schon immer deine Leidenschaft? Erzähl eine Geschichte. 

3.1 Worauf du achten solltest ..

Jetzt kommt der Teil, wo du auf deiner Seite über dich schreibst ..

Deine Geschichte .. (gleich mehr dazu..)

Erst jetzt denkst du?

Ja. 

In diesem Bereich teilst du Informationen aus deinem Leben, die zu deinem Blog oder Business passen. 

Das heißt, dass du nicht “100 ungewöhnliche Fakten, die keiner kennt” aufschreibst. 

Stell dir deine Über-mich-Seite wie ein Interview vor. 

Du würdest auch nicht bei einem Interview auftauchen und irgendwelches Zeug erzählen.

Genauso ist es, wenn du deine Über uns (oder mich) Seite gestaltest. 

Sprich stattdessen darüber

  • wie dein Blog in dein Leben passt. 
  • warum du den Blog erstellt hast
  • .. etc.

Schreibe auch Dinge, wo deine potentiellen Kunden eine Verbindung zu dir aufbauen können ..

..vielleicht die Stadt in der du wohnst, Hobbys, alles was dich auszeichnet (achte nur darauf, dass es nicht zu viel davon wird.)

3.1 So gehts: Erzähle (Schreibe) eine spannende Geschichte über dich

An diesem Punkte sollten deine Leser:

  • Dein Warum kennen
  • Ein Verständnis davon haben wofür du stehst bzw. was sie erwarten können
  • Wissen, dass du ihre Persönliche Situation verstehst (oder zumindest ein Gefühl dafür haben)

Jetzt kannst du über dich / über deine Marke schreiben. 

Erzähle ihnen deine Geschichte. 

Und normalerweise folgen wir dem Aufbau, den wir in der Schule gelernt haben..

Fülle die Lücken aus :-) ..

Eine Geschichte beginnt mit einer (Einleitung) , dann kommt der (..) und dann der (..) .

Doch im Internet, auf deiner Webseite, auf deiner Homepage gelten andere Regeln für eine “Über Mich” Seite ..

3.2 Achte auf DAS .. sonst wird deine Geschichte langweilig

Anstatt deine Geschichte (Seite) von A bis Z zu schreiben ..fokussiere dich auf die wichtigste Dinge. 

Ich habe schon seitenlange Lebensgeschichten gelesen. 

(schreckt viele ab ..)

Was wäre, wenn du die Geschichte mit Aufzählungszeichen kurz zusammenfasst?

Nachdem ich jahrelang in einem Job war, der mehr Frustration und Erfüllung brachte, habe ich:

  • ..die Schritte unternommen um meine wahre Berufung herauszufinden
  • ..und mich auf eine Reise begeben, meine Leidenschaft zu finden
  • ..auf dieser Reise habe ich dann “Paul” kennengelernt, der mir die Schritte (Prinzipien) gesagt hat, wie ich ein Online Business aufbauen soll
  • .. diese Prinzipien habe ich in ein einfaches 4-Phasen-System verwandelt 
  • .. und erkannt, dass ich anderen (Menschen, die mit ihrer Person oder ihrem Wissen Geld verdienen wollen) dabei helfen konnte, ihr eigenes Online Business zu starten.

Das kommuniziert alles was der Leser wissen muss ..

..und du respektierst dadurch ihre Zeit und hältst den Fokus auf der Kernbotschaft. 

3.2.1 Muss eine Geschichte kurz sein?

Nein. 

Erstelle deine Seite immer im Hinblick auf deine Zielgruppe. 

Wenn du ihnen mehr mitteilen willst (und das relevant ist), dann mach das.

Schreibe mehr. 

In meinem Podcast hörst du oft Geschichten von Leuten, die beispielsweise kein Geld hatten, im Auto geschlafen haben und dann ein Unternehmen aufgebaut haben, dass sie für 7-stellig verkauft haben. 

Eine tolle Geschichte, nicht wahr? 

Genau. 

Doch ..

3.2.2 Was sollst du auf deine Seite schreiben, wenn deine Lebensgeschichte nicht spannend ist?

Das ist kein Problem. 

Denn generell ist eine Geschichte nicht spannend. 

Es ist DEINE Aufgabe sie spannend zu machen. 

Und das bedeutet, dass du dich auf die bedeutungsvollsten Teile deiner Geschichte konzentrierst.

Gestalte deine Seite genau so. 

  • Was ist sind wichtigsten Elemente? 
  • Was ist der Nutzen deiner Geschichte für deine Zielgruppe (wenn es keinen gibt, dann baue es nicht ein)?
  • Vermittelst du dadurch einen Standpunkt? 
  • Wird der Leser etwas lernen?
  • ..sich davon inspirieren lassen? 
  • Ist deine Geschichte leicht zu verstehen? 

Tipp: Weißt du nicht wo du bei deiner Seite starten sollst? Dir fällt es schwer über dich zu schreiben?

Ich habe ein Arbeitsblatt erstellt, das dir hilft Schritt-für-Schritt eine “Über-Mich”-Seite zu erstellen.

Wie du eine Über Mich Seite für deinen Blog erstellen kannst, die Kunden gewinnt. Hast du Problem damit über dich selbst zu schreiben? Willst du potentielle Leser bekommen, die schon bald zu Fans werden? Schau dir meine Checkliste an, wie deine “Über mich” Seite phänomenal wird.

3.3 Füge Vertrauenselemente hinzu

3.3.1 Foto

Es gibt (leider) so viele Unternehmer da draußen, die Angst davor haben sich zu zeigen. 

..ein Bild von ihnen ins Internet zu stellen. 

Für manche ist es das Selbstbewusstsein, andere denken die Bilder sind nicht professionell genug. 

Egal was der Grund ist ..

(bei mir war es nicht professionell genug.)

Du brauchst ein Bild von dir. 

Wenn du kein gutes hast, dann finde einen Fotografen, der dir ein gutes Bild erstellt. 

Denn wenn du Coach, Berater, Experte, Blogger oder Dienstleister bist, dann wollen die Leute sehen wer du bist. 

3.3.2 Video

(das ist der Vertrauensschub für deine Über mich Seite.)

Nehmen wir an, du gehst auf Amazon und willst einen Smoothie-Mixer kaufen. 

(kurz Geduld ..gleich siehst du, was das mit deiner “Über mich” Seite zu tun hat ..)

Du hast zwei Favoriten.

Der erste hat dutzende Produktbilder und verspricht wie super das Produkt ist, wie einfach zu nutzen ..

Beim zweiten findest du weniger Bilder, dafür aber ein Video mit der kompletten Erklärung wie du den Mixer benutzt, wie einfach der zu reinigen ist und mit welchen Lebensmitteln du einen Smoothie machen kannst ..

Was glaubst du ..

Welcher Mixer wäre dein Favorit? 

Videos vermitteln sofortiges Vertrauen. 

Sie zeigen, dass du der bist für den du dich ausgibst. 

Menschen sind darauf programmiert eine Verbindung mit anderen aufzubauen.

..und mit Video wird überwindest du “digitale Lücke” schneller als mit anderen Medien. 

Das heißt nicht, dass du ein Video erstellen musst. 

Wenn es zu deiner Marke und zu dir passt ..

Dann tu es. 

4. Die wichtigste Sache, die die meisten vergessen

Jetzt wo das größte Teil geschafft ist ..geht es um eine wichtige Sache, die die meisten Menschen nie einbauen ..

Eines ist Fakt: 

Es geht auf deiner Seite nicht nur um Informationen. Es geht darum, den Leser dazu zu ermutigen, etwas zu tun ..

Den nächsten Schritt mit dir zu tun. 

Der Grund warum die (jetzt im Online Marketing Deutsch) Handlungsaufforderung so wichtig ist ..

Du willst, dass die Person, die die Seite liest dabei bleibt.

(es geht darum einen Kunden zu gewinnen.)

Die Person soll deine Seite lesen, sie toll finden und vergessen, dass es auch andere Seiten gibt. 

Was sind bestmögliche Aktionen für potentielle Kunden, um in deinen Verkaufsfunnel zu kommen? 

Viele nutzen E-Mail Marketing. 

Sie wollen, dass sich der potentielle Kunde in ihre Email Liste einträgt. 

Alternative Möglichkeiten sind:

  • Beliebte Beiträge lesen
  • Dir in den Sozialen Medien (Facebook, Instagram etc.) zu folgen. 
  • Eine kostenlose Beratungssession zu buchen

Tipp: Baue verschiedene Handlungsaufforderungen über die Seite verteilt ein. 

Hat dir der Artikel gefallen? Hinterlasse mir einen Kommentar.

Schreibe mir eine Antwort: